Val Maor di Mel

Val Maor, Val Maor di Mel Last Update: 19.09.2023 by Christoph Cramer
Country: Italia / Italy
Region: Veneto
Subregion: Belluno
Town: Borgo Valbelluna
v1 a2 III
3h35
50min
2h45
0min
450m
350m
100m
x
10m
1x25m
1
2800m
Car optional
Rating:
★★★★★
4 (7)
Info:
★★★
2 (4)
Belay:
★★★
3 (4)
Summary:
Schöner aquatischer Wandercanyon ohne große Schwierigkeiten; mehrere Engstellen mit wenig Lichteinfall; Labyrinthartige Gänge; zu Mittag hat man am meisten Licht in der Schlucht.
Beautiful aquatic hiking canyon without much difficulty; several narrows with little light; maze-like passageways; midday is when you have the most light in the canyon.
Summary:
Schöner aquatischer Wandercanyon ohne große Schwierigkeiten; mehrere Engstellen mit wenig Lichteinfall; Labyrinthartige Gänge; zu Mittag hat man am meisten Licht in der Schlucht.
Beautiful aquatic hiking canyon without much difficulty; several narrows with little light; maze-like passageways; midday is when you have the most light in the canyon.
Access:
Von Villa di Villa fährt man Richtung Tiago. In Tiago li Richtung „Castello“. Nach der Ortschaft Tiago geht die Straße bergab und man überquert eine kleine Brücke. Die alte Parkmöglichkeit hier ist leider abgesperrt. Weiter der Straße folgen bis man nach links zum Castello abzweigen kann und dort am großen Touristenparkplatz stehen bleiben. Entweder zu Fuß oder mit dem 2. PKW den Straßenverlauf folgen und am „Castello“ vorbei. Die Straße geht von Asphalt in Schotter über, wird dann wieder Asphalt, nochmals Schotter bis man Schlussendlich wieder auf die Asphaltierte Straße kommt. Bei der T-Kreuzung fährt man li Richtung Feltre/Belluno. Weiter. In der kleinen Ortschaft „Val Maor“ biegt man bei der 1. Gelegenheit re. ab. Man folgt der Straße Richtung „Venastadio“ bis zum Fußballplatz. Hier parken.(ca.450Hm) Alternative: Von Mel an der SP 1 fahren wir über Carve zum Sportplatz am Einstieg, siehe: https://www.google.de/maps/dir/46.0599772,12.0802359/Parcheggio+Campo+da+Calcio/@46.0499146,12.1038527,14.56z/am=t/data=!4m10!4m9!1m0!1m5!1m1!1s0x4779035a7503ee03:0x8b648776e19dc24!2m2!1d12.1008079!2d46.02982!3e0!5i1?entry=ttu Das Fahrzeug für eine evtl. Umsetzung ( 1,5 km, Fahrrad genügt) stellen wir an der Via Carve in einen Weiler südlich der Ortschaft Carve ab, siehe: https://goo.gl/maps/SYTX8xPZHXQ1Ph416 Den insoweit korrespondierenen Ausstiegspfad beschreibe ich als "Ausstiegsvariante 3"
about 10min+10min From Villa di Villa drive in the direction of Tiago. In Tiago turn left in the direction of "Castello". After the village of Tiago the road goes downhill and you cross a small bridge. The old parking place is unfortunately closed. Continue along the road until you can turn left to the Castello and stop there at the large tourist parking lot. Either on foot or with the 2nd car follow the road and pass the "Castello". The road goes from asphalt to gravel, then becomes asphalt again, gravel again until you finally get back to the asphalt road. At the T-junction turn left towards Feltre/Belluno. Continue. In the small village of "Val Maor" turn right at the 1st opportunity. Follow the road in the direction of "Venastadio" until you reach the soccer field. Park here (approx. 450m). Alternative: From Mel at the SP 1 we go via Carve to the sports ground at the entry, see: https://www.google.de/maps/dir/46.0599772,12.0802359/Parcheggio+Campo+da+Calcio/@46.0499146,12.1038527,14.56z/am=t/data=!4m10!4m9!1m0!1m5!1m1!1s0x4779035a7503ee03:0x8b648776e19dc24!2m2!1d12.1008079!2d46.02982!3e0!5i1?entry=ttu We will leave the vehicle for a possible transfer ( 1,5 km, bicycle is enough) at Via Carve in a hamlet south of the village of Carve, see: https://goo.gl/maps/SYTX8xPZHXQ1Ph416. I describe the exit path corresponding in this respect as "exit variant 3
Approach (50 min):
(mit 2. PKW 0min) Vom oberen Parkplatz aus gelangt man gleich ins Bachbett und in Kürze zu der 1.Staumauer.
approx. 50min./0min From the parking lot you get right into the streambed and shortly to the 1st dam.
Tour (2 h 45):
Die Maor ist ein einzigartiger aquatischer Wandercanyon in vegetationsreicher Umgebung. Auf dem Begeher warten 2 tief eingeschnittene Abschnitte die von einem meist trockenen Bachbett getrennt werden. In diesen Abschnitten gibt es 1000fach geschichtete Gesteinsplatten. In denen sich das Wasser Labyrinthartige Gänge geschaffen hat. Trittsicherheit ist gefragt da an manchen verwundenen Stellen das Tageslicht nur mehr sehr spärlich am Boden ankommt (auf eine künstliche Lichtquelle kann aber im Normalfall verzichtet werden). Am Einstieg nach der 1. Staumauer, die li über ein Fixseil abgeklettert wird, folgt in kürze der erste eingeschnittene Abschnitt. Danach geht man einige Zeit im offenen Bachbett bis man auf eine 2. Staumauer trifft wo man sich li von einem Baum ca. 10m abseilt. Es kommt noch ein kurzer offener Geh- und Abkletterabschnitt bevor es weiter in den 2. längeren eingeschnittenen Schluchtenabschnitt geht. Der Einstieg/Abstieg in den 2. Teil fängt mit einer kleinen Stufe und einem Sprung in einen schönen tiefen Gumpen an, danach geht es weiter durch leicht abfallende wasserreiche Korridore. Am Schluss des 2. Abschnittes, wo man auf rote Felsblöcke trifft, öffnet sich die Schlucht wieder. Hier trifft man auf einen herzförmigen. Siphon der leicht um klettert werden kann. Es folgt eine felsdurchsetzte Gehpassage einige Felsen werden abgeklettert oder umgangen. Nach einem längeren Gehabschnitt kommt ein Bach/Zulauf von li. Diesen folgt man flussaufwärts über einige kleine Stufen bis zu einer alten Staumauer mit Wasserableitung. Auf der re Seite kann man gut hochklettern. In Kürze gelangt man zur Straßenbrücke und Parkplatz.(ca.350Hm)
2,5-3h The Maor is a unique aquatic hiking canyon in a vegetated environment. 2 deeply cut parts separated by a mostly dry streambed await the walker. In these parts there are 1000 layered rock slabs. In which the water has created labyrinthine passages. Surefootedness is required because in some twisted places the daylight reaches the ground only very sparsely (but an artificial light source can be dispensed with in normal cases). At the entry after the 1st dam wall, which is climbed down the left side over a fixed rope, the first incised part follows shortly. Then you walk for some time in the open streambed until you meet a 2nd dam wall where you rappel left from a tree about 10m. There is another short open walking and descending section before continuing into the 2nd longer incised canyon section. The entry/descent into the 2nd section starts with a small step and a jump into a nice deep pool, then it continues through slightly sloping watery corridors. At the end of the 2nd part, where you encounter red boulders, the canyon opens up again. Here one encounters a heart-shaped. Siphon that can be easily climbed around. A rocky walking passage follows, some rocks are downclimbed or bypassed. After a longer walking section comes a stream / tributary from the left. This one follows upstream over some small steps to an old dam wall with water drainage. On the right side you can climb up well. Shortly you reach the road bridge and parking lot (ca.350Hm).
Return (0 min):
Ausstiegsvariante 1: Vor der Brücke steigt man li. aus dem Bach zur Straße und auf der Straße bis in der Kehre nach links ein gut ausgebauter Wanderweg abzweigt. Auf diesen Wanderweg bis zum Parkplatz beim Castello. Ausstiegsvariante 2: Nach dem Siphon und kurzer Gehstrecke kommen große rote auffällige Felsblocke. Hier findet man li eine gelbe Markierung am Baum (340Hm). Der Markierung folgt man li aus der Schlucht. Zuerst steil über Waldböschung hinauf bis zu einem Drahtseil. Dann gerade aus (Weg nicht weiter re folgen!) über die freie Fläche bis zur kleinen Häusergruppe an der Schotterstraße (Für diese Variante parkt man das 2. Auto am besten vor den Häusern li an der Schotterstraße). Ausstiegsvariante 3: Wir kommen zu dem auffälligen roten Felsblock (siehe Ausstiegsvariante 2) mit roten Pfeilen nach rechts un links. An diesem Block vorbei weitere ca. 50m bachab sehen wir am rechten Ufer relativ deutliche Trittspuren, die in spitzem Winkel nach rechts auf dem Ufer aufwärts führen (Aug. 2023 Steinmännchen rechts im Bachbett), siehe auch Fotos. Wir folgen dem Pfad, der an bei Alternativmöglichkeiten jeweils durch Steinmännchen deutlich markiert ist. Dieser Pfad ist auch in der open street map eingezeichnet. Im Verhältnis zu den Austiegsmöglichkeiten 1 und 2 kommen wir hier relativ bequem (im Verhältnis zur Variante 1) bzw relativ schnell (im Verhältnis zu Variante 2) nach oben . Zudem ist die Umsetzungsstrecke mit 1,5 km sehr kurz.
Exit option 1: Before the bridge, climb to the left out of the stream to the road and on the road until in the hairpin bend to the left a well-maintained hiking trail branches off. Follow this trail until you reach the parking lot at Castello. Exit option 2: After the siphon and a short walking passages you will come to large red conspicuous boulders. Here you will find a yellow marking on the tree on the left (340Hm). Follow the mark on the left out of the canyon. First steeply up over forest embankment to a wire rope. Then straight ahead (do not follow the path to the right!) across the open area to the small group of houses on the gravel road (for this variant it is best to park the 2nd car in front of the houses to the left on the gravel road). Exit option 3: We come to the conspicuous red boulder (see exit option 2) with red arrows to the right and left. Past this boulder another 50m or so downstream we see relatively clear footprints on the right bank leading up the bank at an acute angle to the right (Aug. 2023 cairn on the right in the streambed), see also photos. We follow the trail, which is clearly marked by cairns at each of the alternative options. This path is also marked on the open street map. In relation to the exit options 1 and 2 we come here relatively comfortable (in relation to variant 1) or relatively fast (in relation to variant 2) to the top. In addition, the implementation distance of 1.5 km is very short.

Coordinates:

Parking at Exit
46.0341°, 12.0915°
DMS: 46° 2" 2.76', 12° 5" 29.4'

DM: 46° 2.046", 12° 5.49"

Google Maps
Parkplatz für Ausstieg nach dem zweiten eingeschnittenen Abschnitt
Canyon Start
46.0301°, 12.1011°
DMS: 46° 1" 48.36', 12° 6" 3.96'

DM: 46° 1.806", 12° 6.066"

Google Maps
Parking at Entry
46.0299°, 12.1009°
DMS: 46° 1" 47.64', 12° 6" 3.24'

DM: 46° 1.794", 12° 6.054"

Google Maps
Parkplatz bei Sportplatz
Parking at Exit
46.0344°, 12.0777°
DMS: 46° 2" 3.84', 12° 4" 39.72'

DM: 46° 2.064", 12° 4.662"

Google Maps
Ausstiegsparkplatz bei Kehre
Canyon End
46.0385°, 12.0806°
DMS: 46° 2" 18.6', 12° 4" 50.16'

DM: 46° 2.31", 12° 4.836"

Google Maps
Parking at Exit
46.03755°, 12.09833°
DMS: 46° 2" 15.18', 12° 5" 53.99'

DM: 46° 2.253", 12° 5.9"

Google Maps
Parkplatz für Ausstiegsvariante 3

Literatures:

Canyoning Book
Canyoning IN DOLOMITI e DINTORNI
Matteo Bortot, Roberto Sartor
ViviDolomiti
2019
45 Canyon-Beschreibungen
12.05.2024 GeorgB ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ 💧 High Completed ✔
Schön wie immer, mehrere Fixseile um schöne Sprungstellen zu erreichen. Im dunklen Klammabschnitt stecken einige Bäume quer, die aber nur ästhetisch stören. Ausstiegsvariante 3 genommen, die gut ausgetreten und leicht zu finden zur Straße von Carve raufführt.
Beautiful as always, several fixed ropes to reach beautiful jumps. There are some trees in the dark section of the gorge, but they are only aesthetically disturbing. Take exit option 3, which is well trodden and easy to find and leads up to the road from Carve.

Auch mit dabei waren:
Manfred Danglmaier
11.11.2023 Pamul ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ 💧 High Completed ✔
Automatisch importiert von Descente-Canyon.com für Canyon Maor Alle Stände in Ordnung. Das Unwetter vor einer Woche hat einiges an Holz in die Schlucht getragen. An zwei Stellen muss die Verklausung umgangen werden. Die Fixseile sind mehr oder weniger durch das Unwetter zerstört worden. Ansonsten eine sehr schöne Schlucht. (Quelle: https://www.descente-canyon.com/canyoning/canyon-debit/22062/observations.html)
11.11.2023 Patrik ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ 💧 High Completed ✔
Alle Stände in Ordnung. Das Unwetter vor einer Woche hat einiges an Holz in die Schlucht getragen. An zwei Stellen muss die Verklausung umgangen werden. Die Fixseile sind mehr oder weniger durch das Unwetter zerstört worden. Wir nahmen den Ausstieg - Variante 3 - Eine gute und angenehme Variante. Eine lohnenswerte Schlucht.
All stands in order. The storm a week ago carried a lot of wood into the gorge. In two places the blockage has to be avoided. The fixed ropes were more or less destroyed by the storm. We took the exit - variant 3 - a good and pleasant variant. A worthwhile gorge.
11.08.2023 Horst Lambauer ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ 💧 Normal Completed ✔
Es konnte bei unserer Begehung alles gespungen werden. In Summe haben wir 2:10 Auto-Auto benötigt. Wir haben oben beim Sportplatz geparkt und sind wieder zurück gegangen (35 min). In der Schlucht kommt man ca. 200m nach dem Ende der 2. Engstelle zu einem großen Stein mit einem Pfeil drauf (Siehe Foto). Danach führt der klar ersichtliche Pfad or. li. raus.
It was possible to spit everything during our walk. In total we have needed 2:10 car-car. We parked at the top of the sports field and walked back (35 min). In the gorge, about 200m after the end of the 2nd narrows, you come to a large stone with an arrow on it (See photo). After that, the clearly visible path or. left leads out.
08.08.2023 Wolfgang Streicher ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ 💧 Normal Completed ✔
Glitschiger als bei meinen früheren Begehungen. Neue und relativ optimale Ausstiegsmöglichkeit gefunden und getestet (Variante 3). Wasserdurchsatz etwas größer als um diese Jahreszeit üblich.
More slippery than on my previous ascents. New and relatively optimal exit option found and tested (variant 3). Water flow somewhat greater than usual at this time of year.
27.04.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Der aktuelle Canyon wurde teilautomatisiert mit Canyon https://canyon.carto.net/cwiki/bin/view/Canyons/ValMaordiMelCanyon.html zusammengeführt.
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Daten importiert von https://canyon.carto.net/cwiki/bin/view/Canyons/ValMaordiMelCanyon.html
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Info: Teile der Canyonbeschreibung wurden automatisiert übernommen. Konkret die Felder Weblinks, Koordinaten, Rating, Länge des Canyon, Einfachseil Mindestens von https://www.descente-canyon.com/canyoning/canyon/22062
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Daten importiert von https://www.canyoning.or.at/index.php/liste-aller-canyons/57-maor

Hydrology: