Pontirone (Inferiore)

Pontirone inferiore, Lesgiüna, Pontirone – Lesgiuna inferiore Letztes Update: 06.08.2023 durch Daniel Sturm
Subregion: Bezirk Riviera
Ort: Malvaglia
v4 a4 III
1h51
20min
1h30
1min
470m
370m
100m
x
42m
2x45m
9
200m
zu Fuß
Bewertung:
★★★★★
4.4 (4)
Beschreibung:
★★★
2.5 (2)
Verankerung:
★★★
3 (3)
Charakteristik:
Herrliche, tief eingeschnitte Klamm mit gigantischen Granit Felsblöcken. Nach zwei Abseilern über gewaltige Blöcke in einen Felsenkessel folgt eine ausgewaschene, tiefe und enge Klamm. Nach diversen Rutschen und Sprüngen endet die Klamm viel zu früh direkt am Ausstiegsparkplatz. Zum Teil viel aber sauberes Wasser. Bei Kraftwerkbetreiber anrufen (vor und nach der Tour) (0041 (0)91 756 66 15). Achtung! Der Wasserstand lässt sich in dieser Schlucht nur extrem schlecht abschätzen.

Abschnitte

Juni - September
10-17 Uhr
West
Granit
Charakteristik:
Herrliche, tief eingeschnitte Klamm mit gigantischen Granit Felsblöcken. Nach zwei Abseilern über gewaltige Blöcke in einen Felsenkessel folgt eine ausgewaschene, tiefe und enge Klamm. Nach diversen Rutschen und Sprüngen endet die Klamm viel zu früh direkt am Ausstiegsparkplatz. Zum Teil viel aber sauberes Wasser. Bei Kraftwerkbetreiber anrufen (vor und nach der Tour) (0041 (0)91 756 66 15). Achtung! Der Wasserstand lässt sich in dieser Schlucht nur extrem schlecht abschätzen.
Anfahrt:
Von Locarno --> ri. Biasca --> weiter ri. Lucomagno --> bei Ponte Lesgiuna vor der großen Brücke re. beim Ortsschild ‘Valle di Blenio’ parken (380Hm) Wasserstand von der zweiten kleinen Steinbrücke nur schwer einschätzbar --> besser beim Einstieg kontrollieren.
Zustieg (20 min):
Gleich re. neben der kl. Brücke geht ein steiler Wanderweg in den Wald --> nach einem Eisentor geht es weiter steil nach oben bis auf ca. 518Hm --> hier li. (Steinmandl) --> den Wanderpfad entlang geht es nochmals hoch --> li. vom Pfad große Felsplatte --> nach kurzer Zeit kommt man aus dem Wald und man hat einen wunderschönen Blick in die Schlucht. Ab hier (Gefahrenschild) geht es in Kürze zum Bach runter (Seilsicherung re. im steilen Gelände möglich) --> Einstieg bei 480Hm.
Tour (1 h 30):
Am Bach angekommen sieht man schon die beeindruckenden Granitblöcke die man so nicht oft zu Gesicht bekommt --> hier kommt auch gleich ein 20m Abseiler (überhängend) --> den Abseiler könnte man auch re. abklettern --> als nächstes folgt ein 42m Abseiler, im Überhäng mit scharfe Kante unterhalb des Felsblocks (sehr beeindruckend) --> die nächsten Abseiler bzw. Rutschen sind mit Vorsicht zu genießen (Strömungs- und Rücklaufgefahr) --> nach dem Großen Klemmblock (Gigantisch) kommen noch einige Gumpen in sehr engen Schluchtteil --> durch klares Wasser hat man jedoch immer eine gute Sicht um die Stellen ein zu schätzen --> am Schluss kommt man von senkrecht aufragenden Felswänden in ein flaches breites Bachkiesbett mit den 2 Brücken.
Rückweg (1 min):
Nach beiden Brücken li. zum Parkplatz hochgehen.

Koordinaten:

Canyon Start
46.3878°, 8.98962°
DMS: 46° 23" 16.08', 8° 59" 22.63'

DM: 46° 23.268", 8° 59.377"

Google Maps

SwissTopo
Parkplatz Zustieg und Ausstieg
46.38766°, 8.98626°
DMS: 46° 23" 15.58', 8° 59" 10.54'

DM: 46° 23.26", 8° 59.176"

Google Maps

SwissTopo
Canyon Ende
46.388°, 8.9864°
DMS: 46° 23" 16.8', 8° 59" 11.04'

DM: 46° 23.28", 8° 59.184"

Google Maps

SwissTopo

Literatur:

Karte
CNS 1273 Biasca, 1:25 000
Canyoning Buch
1º Raduno Internazionale de Torrentismo.
Associazione Italiana Canyoning
2013
Canyoning Buch
Canyoning in the Alps
Simon Flower
Cicerone
2012
Northern Italy and Ticino
Canyoning Buch
Canyoning-Touren Schweiz 2
F. Baumgartner / A. Brunner / D. Zimmermann
2010
Canyoning Buch
Eldorado Ticino
Anna Nizzola / Luca Nizzola
2010
Canyoning Buch
Le tour de l´Europe en Canyon. Les plus belles descentes.
Stéphane Coté / Caracal et les Sancho Panza
2007
Canyoning Buch
Swiss Alps Canyoning VOL. 2.0
Matthias Holzinger & Thomas Guigon
Pixartprinting.ch
2020
03.05.2024 Florian ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Automatisch importiert von Schlucht.ch für Canyon Lesciüna / Val Pontirone, Wasserstand: "Hoch" Verankerungen: "Weiss ich nicht " ACHTUNG: Pontirone Superiore gesperrt von 6. Mai bis 14. Juni wegen Arbeiten! L’Ufficio forestale del 2° circondario di Biasca, il Patriziato di Biasca e l’impresa forestale Profor SA comunicano che il canyon tra Pontirone (810 msm) e quota 470 msm è chiuso al transito a causa di un intervento urgente di taglio ed esbosco del legname pericolante presente sul versante da lunedì 6 maggio 2024 fino a venerdì 14 giugno 2024. Non entrare nel canyon. Das Forstamt, das Patriziato von Biasca und das Forstunternehmen Profor SA geben bekannt, dass die Schlucht zwischen Pontirone (810 m.ü.M.) und Höhe 470 m.ü.M. von Montag, 6. Mai 2024 bis Freitag, 14. Juni 2024 wegen dringender Fällung und Räumung von gefährlichem Holz am Hang gesperrt ist. Bitte betreten Sie die Schlucht nicht. The Forestry Office, the Biasca Patriziato, and the forestry company Profor SA announce that the canyon between Pontirone (810 msm) and altitude 470 amsl is closed due to urgent cutting and clearing of dangerous timber on the slope from Monday, May 6, 2024 until Friday, June 14, 2024. Please do not enter the canyon. (Quelle: https://schlucht.ch/?view=article&id=1080&Itemid=203)
11.06.2023 Wolfgang ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ 💧 Normal Begangen ✔
Nach dem oberen Teil noch schnell unten durchgehüpft. Alles gut spring/rutschbar
11.06.2023 Daniel Sturm ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ 💧 Niedrig Begangen ✔
Alle Installationen okay. Seilgeländer waren eingebaut und i.O. Pools teilweise etwas seicht.
04.04.2023 Daniel Sturm ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ Begangen ✕
Koordinaten und Beschreibung angepasst.
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Daten importiert von https://canyon.carto.net/cwiki/bin/view/Canyons/PontironeInfCanyon.html
03.09.2019 Christian Balla ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ 💧 Hoch Begangen ✔
Ein durchweg sehr schöner Canyon. Enttäuschend ist einzig das plötzliche Ende. Fotos und GPS Daten: https://www.christian-balla.de/Pontirone Video: https://www.youtube.com/watch?v=sr0U9x-ptTc

Hydrologie: