Rothmannbach (unten)

Letztes Update: 19.09.2023 durch Christoph Cramer
Land: Deutschland / Germany
Region: Oberbayern / Upper Bavaria
Subregion: Landkreis Berchtesgadener Land
Ort: Marktschellenberg
v2 a2 III
2h5
30min
1h30
5min
580m
470m
110m
x
10m
2x30m
4
1350m
zu Fuß
Bewertung:
★★★★★
2.8 (2)
Beschreibung:
★★★
0 ()
Verankerung:
★★★
0 ()
Charakteristik:
Kurze rutschige Schlucht; sauberes kaltes Wasser; wenige kurze Abseilstellen; bei viel Wasser problematisch; Notausstieg bis zur Engstelle re über steile Böschung möglich.
Charakteristik:
Kurze rutschige Schlucht; sauberes kaltes Wasser; wenige kurze Abseilstellen; bei viel Wasser problematisch; Notausstieg bis zur Engstelle re über steile Böschung möglich.
Anfahrt:
Von Sbg. Süd ri Berchtesgaden --> nach Grenze in St Leonhard fährt man bis zum großen Wanderparkplatz li neben der Bundesstraße --> hier parken.
Zustieg (30 min):
Vom Parkplatz geht es zu Fuß auf der Bundesstraße weiter ri. Markschellenberg (nicht den Wanderweg zur Toni Lenz Hütte hoch) --> nach wenigen Meter überquert man die Straßenbrücke (Rothmannbach) --> hier befinden sich an einem Hang ein paar Häuser mit einer Zufahrtsstraße --> der Straße folgt man kurz hoch bis zu einer steilen Wiese (Abkürzung) --> oberhalb dieser Wiese trifft man auf eine Bergstraße (geht von Marktschellenberg hoch) --> der Straße re folgend geht es bis zum letzten Haus (hier könnte man evtl. auch parken) --> vom letzten Haus geht es auf der Forststraße (Schotter) für ca. 10min leicht ansteigend weiter bis zu einer Gabelung --> hier re leicht abfallend bis zum Bach hinunter (kleine Steinbrücke) --> Einstieg auf ca. 580Hm.
Tour (1 h 30):
Der Rothmannbach eignet sich für Einsteiger oder als kurze Vor- bzw. Nachmittagstour --> das Wasser ist sauber und kalt --> in der Schlucht trifft man immer wieder auf den Untersberger Marmor (rotes Kalkgestein) das in der Gegend häufig vorkommt --> anfangs gibt es kurze Geh- und Kletterpassagen (an manchen Stellen kann ein kurzes Seil oft hilfreich sein) --> nach mehreren kleinen Gumpen, Kletter- und Gehpassagen kommt eine größere Verblockung mit einem Zu- Fluss von li --> an dieser Stelle wird re. abgeklettert --> nach ca. 50m kommen mehrere große Felsen --> hier hätte man noch eine Notausstiegsmöglichkeit (re über steile Böschung) --> die nächste Stelle kann gerutscht oder umgangen werden --> es folgt eine Engstelle mit flacher Kaskade --> am Schluss der Kaskade befindet sich ein großer Klemmblock + Fixseil re --> Sprung vom Klemmblock nach Kontrolle der Wassertiefe möglich -->danach kommt ein Seilgeländer + 8m Abseilstelle in Gumpen (evtl. Sprung mögl.) --> Gehen und Klettern --> li ca. 10m Abseilen in Grotte (Alternative Abseilstelle li. oben ca.20m außerhalb der Wasserführung) + 1m Sprung in Gumpen unter einem großen Klemmblock --> Gehen/Schwimmen in Engpassage bis zu einem Fixseil +kleinen Sprung re --> weiter geht es noch ca. 500m im offenen Bachbett bis zu einer Holzbrücke auf ca. 470Hm.
Rückweg (5 min):
Von der Holzbrücke am großen Haus vorbei und li an der Straße zurück zum Parkplatz

Koordinaten:

Canyon Start
47.6965°, 13.0253°
DMS: 47° 41" 47.4', 13° 1" 31.08'

DM: 47° 41.79", 13° 1.518"

Google Maps
(cwiki_1)
Canyon Ende
47.7032°, 13.0375°
DMS: 47° 42" 11.52', 13° 2" 15'

DM: 47° 42.192", 13° 2.25"

Google Maps
(cwiki_1)

Literatur:

Canyoning Buch
DCV 20 Jahre
Deutscher Canyoning Verein
2015
Booklet mit 13 Canyon-Beschreibungen
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Info: Teile der Canyonbeschreibung wurden automatisiert übernommen. Konkret die Felder Weblinks, Koordinaten, Rating, Ort, Länge des Canyon, Einfachseil Mindestens von https://canyon.carto.net/cwiki/bin/view/Canyons/RothmannbachCanyon.html und https://www.descente-canyon.com/canyoning/canyon/23505
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Daten importiert von https://www.canyoning.or.at/index.php/liste-aller-canyons/38-rothmannbach

Hydrologie: