Esino (inferiore)

Orrido di Vezio Letztes Update: 05.01.2024 durch Christian Balla
Land: Italia / Italy
Region: Lombardia
Subregion: Lecco
Ort: Esino Lario
v2 a2 III
1h40
5min
1h30
5min
320m
220m
100m
x
15m
2x20m
12
910m
Auto möglich
Bewertung:
★★★★★
4 (5)
Beschreibung:
★★★
3 (3)
Verankerung:
★★★
3 (3)
Charakteristik:
Schönes dunkles Kalkgestein; großes Einzugsgebiet jedoch meist wenig Wasser; lohnenswerte kurze Tour; mehrere kurze Abseilstellen im Wasserverlauf; evtl. Abwasser von Kläranlage am Schluss (Gehstrecke in Flussbett); gut eingerichtet; kann gut mit Boazzo kombiniert werden.

Abschnitte

Name
Schwierigkeit
Zustieg
Tour
Rückweg
Ost
Kalk
Charakteristik:
Schönes dunkles Kalkgestein; großes Einzugsgebiet jedoch meist wenig Wasser; lohnenswerte kurze Tour; mehrere kurze Abseilstellen im Wasserverlauf; evtl. Abwasser von Kläranlage am Schluss (Gehstrecke in Flussbett); gut eingerichtet; kann gut mit Boazzo kombiniert werden.
Anfahrt:
Von Lecco fährt man auf der SS36 Richtung Sondrio. Dann nimmt man die Ausfahrt Richtung Varenna, Mandello, Lierna, Abbalia. Auf der Bundesstraße neben dem Comosee weiterfahren. Direkt vor dem Tunnel links Richtung Varenna abbiegen. In der Ortschaft Varenna sucht man in der Nähe der Brücke oder am Bahnhof (Esino inferiore) einen ggf. gebührenpflichtigen Parkplatz (Zur Hauptsaison nicht einfach!). Alternativ kann zwischen den Tunneln an der SP72 parken, wo auch direkt an der Kläranlage ausgestiegen werden kann. Zustiegsparkplatz: Hierfür biegt man direkt nach der Brücke (orographisch rechts) ab und fährt die Straße Richtung Perledo hoch. Nach ein paar Serpentinenkurven biegt man rechts Richtung „Vezio“ ab. Neben der Firma bzw. direkt vor dem Fahrtverbot am großen Parkplatz (Camper/ LKW) rechts parken.
Zustieg (5 min):
Wenn man bei der Brücke (Esino inferiore) in der Ortschaft Varenna geparkt hat, geht man auf der orographisch li Seite des Baches (ca. 100m vor der Brücke), beim „Hotel/Ristorante Monte Codeno“ den gekennzeichneten Wanderweg Richtung Vezio/Perledo hoch. Der Weg führt zu einer Gabelung mit einer privaten Schotterstraße, die man bis zur Asphaltstraße folgt. Dann diese Straße links abfallend in Richtung Bach folgen. Bei der Brücke geht man (orographisch li) noch etwas weiter über das Betriebsgelände und steigt dort direkt im Bach ein ca. 320Hm), oder seilt direkt von der Brücke 15m in den Bach ab. (35 Minuten) Wenn man mit dem PKW hochgefahren ist, geht man Richtung Brücke. Vor der Brücke folgt man den Eingang des Restaurants „Crott del Pepott“ bis zur Aussichtpunkt in der Schlucht. Direkt neben dem Geländer findet man den Bohrhaken zum Abseilen. Alternativ bei direkt von der Brücke 15m in den Bach abseilen.
Tour (1 h 30):
Die Schlucht beginnt wenig spektakulär auf 320Hm vor den Staumauerstufen zwischen der Schnellstraßenbrücke und der Zufahrtsbrücke die über den Esino führt. Gleich bei der Zufahrtsbrücke gibt es auf beiden Seiten einen Privatweg der zum Restaurant und in die Schlucht führt. Eine alte Steinbrücke über die Schlucht dient als Verbindung der Privatwege (evtl. Einstieg an der orographisch re Seite über Privatweg und Geländer zum 1. Stand). Besser direkt von der Brücke 15m in den Bach abseilen. Unter Beobachtung der Restaurantbesucher wird über die ersten 2 Stufen abgeseilt. Danach folgt ca. 200m flaches Gehgelände. Nach einer kleinen gemauerten Stufe wird es endlich interessant. Kontinuierlich führen kleinere Abseiler, Klettereien und Rutschen, durch die nicht tief aber eng eingeschnittene und vegetationsreiche Schlucht. Die Schlucht führt trotz großen Einzugsgebiets nur wenig Wasser. Sollte der Wasserstand jedoch höher sein kann es ziemlich unangenehm werden da die meisten Abseiler direkt im Wasserlauf sind. Die schönen Auswaschungen und das dunkle Kalkgestein begeistert jeder Begeher. Nach ca. 1,5h endet die Schlucht plötzlich und man steht im offenen Bachbett. Hier trifft man leider auf eine übelriechende Kläranlage die, wenn man Pech hat, noch Wasser in den Bach leitet.
Rückweg (5 min):
Ab der Kläranlage folgt man (mit wenig Wasserkontakt) den Bachverlauf bis zur 2. Brücke, wo man rechts über Steinstufen auf die Straße (220Hm) gelangt. Alternativ kann man den Bach auch bis zum Comosee folgen (Ausstieg auf ca. 200Hm). Besser aber direkt orografisch links vor der Kläranlage aussteigen. Sollte das Tor zur SP72 (Zustiegsparkplatz) versperrt sein (z.B. am Sonntag), im Bach weiter abwärts und kurz vor der Bahnbrücke rechts hinaus.

Koordinaten:

Canyon Start
46.010609°, 9.294778°
DMS: 46° 0" 38.19', 9° 17" 41.2'

DM: 46° 0.637", 9° 17.687"

Google Maps
Parkplatz Zustieg und Ausstieg
46.0155°, 9.2863°
DMS: 46° 0" 55.8', 9° 17" 10.68'

DM: 46° 0.93", 9° 17.178"

Google Maps
Parkplatz am Bahnhof Varenna Esino Perledo (2017: 2 Euro für 5 Stdn.) (migrated from 1363)
Canyon Ende
46.0142°, 9.2884°
DMS: 46° 0" 51.12', 9° 17" 18.24'

DM: 46° 0.852", 9° 17.304"

Google Maps
Parkplatz Ausstieg
46.014446°, 9.287928°
DMS: 46° 0" 52.01', 9° 17" 16.54'

DM: 46° 0.867", 9° 17.276"

Google Maps
Parkplatz Seitenstreifen SP72
Parkplatz Zustieg
46.011122°, 9.293969°
DMS: 46° 0" 40.04', 9° 17" 38.29'

DM: 46° 0.667", 9° 17.638"

Google Maps
Parkplatz vor der Brücke

Literatur:

Karte
Kompass 91 oder 105
Karte
CNS 287
Karte
IGMI 25/V - 17 Menaggio II-SO, 1:25 000
Canyoning Buch
Canyoning in the Alps
Simon Flower
Cicerone
2012
Northern Italy and Ticino
Canyoning Buch
Canyoning dans le Nord Italie. Pascal van Duin, 2011
Canyoning Buch
CANYONING Nord Italia, P.van Duin, 2009
01.08.2023 Bastien P. ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ 💧 Normal Begangen ✔
Sehr unterschätzte und wunderschöne Schlucht
01.08.2023 Christoph Cramer ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ 💧 Niedrig Begangen ✔
Als Option für instabiles Wetter gewählt. Optisch toller Canyon mit einfachen Abseilern. Genusscanyoning. Restaurant am Einstieg ist geschlossen und Privatweg nicht zugänglich. Wir sind von der Brücke abgeseilt. Unterwegs insgesamt 5 tote Eichhörnchen aus dem Wasser entfernt. Wenige Sprünge in sehr flaches Wasser aber mit Kiesboden waren möglich. Haken alle gut in Schuss. Ausstieg direkt bei der Kläranlage orografisch links über das Bauhofgelände. Fast durchgehend Mobilfunkempfang. Beschreibung überarbeitet.
09.05.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Der aktuelle Canyon wurde teilautomatisiert mit Canyon https://canyon.carto.net/cwiki/bin/view/Canyons/EsinoCanyon.html zusammengeführt.
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Daten importiert von https://canyon.carto.net/cwiki/bin/view/Canyons/EsinoCanyon.html
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Daten importiert von https://www.canyoning.or.at/index.php/liste-aller-canyons/54-esino-inferiore
29.09.2021 Christian Balla ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ 💧 Normal Begangen ✔
Esino inférieur ist ein sehr kurzer Canyon in der italienischen Ortschaft Perledo. Dieser Canyon ist wunderschön und tief eingeschnitten, Die Abseilstellen sind nicht besonders hoch. Innerhalb einer Woche war ich 3 mal im Esino, einmal davon Nachts. Der Zustieg ist nur wenige Meter vom Parkplatz entfernt. Wir haben beide Autos während der Tour am oberen Parkplatz gelassen und erst nach der Tour zum Ausstieg geholt. Topo verfügbar auf meiner Homepage: https://www.christian-balla.de/Esino Video unserer Nachttour: https://www.youtube.com/watch?v=ZH9jssruFOs

Hydrologie: