Marderello (superiore)

Marderello sup., Torrente Marderello, Marderello amount Letztes Update: 27.04.2023 durch Daniel Sturm
Land: Italia / Italy
Region: Piemonte
Subregion: Torino
Ort: Novalesa
v5 a3 IV
6h
2h10
3h
50min
1340m
1060m
280m
x
53m
2x 55m
Bewertung:
★★★★★
0 ()
Beschreibung:
★★★
0 ()
Verankerung:
★★★
0 ()
Charakteristik:
Langgestreckter Abseilcanyon.

Abschnitte

Charakteristik:
Langgestreckter Abseilcanyon.
Anfahrt:
wie bei Marderello inf. bzw. Claretto inf./sup.: Von Turin, Frejus kommend verlassen wir die A32 über die Ausfahrt "Susa Est", durchqueren die Stadt Susa und nehmen dann die SP210 nach Novalesa. Dort angekommen nehmen wir, ohne den Rio Claretto zu queren die "Via Roma" in südöstlicher Richtung nach Sant'Anna. Bald nach den letzten Häusern von Novalesa kommen wir zur Brücke über den Rio Marderello. Direkt vor der Brücke links stellen wir unser Auto ab.\n\nSofern wir aus Richtung Briancon anfahren, verlassen wir die A32 über die Ausfahrt "Susa Ovest" und kommen direkt auf die SP210, die uns nach Novalesa führt (siehe Luftbilder zur Anfahrt)
Zustieg (2 h 10):
zunächst wie bei Marderello inf.: Wir nehmen den Pfad, der vom Auto auf den deutlich sichtbaren Schlusswasserfall des Claretto zuführt. Wir kommen an den Bach, queren diesen und steigen auf einem Pfad am orograf. rechten Ufer steil aufwärts. Wir stoßen auf einen Waldweg, folgen diesem und sehen dann rechts etwas unterhalb den kleinen Ableitungskanal (ggf. Notausstiegsmöglichkeit) und kommen zu einer Alphütte ("La mojùn de paréin Steu"). Wir nehmen nun den Steig rechts hinunter in die Schlucht (Wegweiser "Tordupi") und kommen schnell zur Brücke über den Rio Claretto. Nach der Brücke rechts und leicht bergab zu einer kleinen Hütte. Weiter auf dem Pfad in südöstlicher Richtung kommen wir zu der Einstiegsmöglichkeit in den unteren Abschnitt via Klettersteig.\n\nWir gehen hier nun weiter auf dem Pfad am orograf. rechten Hang über dem Marderello aufwärts. Wir passieren ein Haus.\nAuf etwa 1360m Höhe eröffnet sich die Möglichkeit, in den Bach hinein zu queren (Einstiegshöhe ca. 1340m). Dieser Einstieg erfolgt hier unterhalb eines ca. 25m hohen Abseilers.\n\nEs besteht aber auch die Möglichkeit noch weiter auf zu steigen, um dann etwa auf 1460m Höhe ein zu steigen (dann kommen im Abstieg 4 weitere Abseiler dazu (15m-15m-40m-25m). Wir steigen hier in ein ziemlich offenes Bachbett mit einem ziemlichen Felsenchaos.\n
Tour (3 h):
Je nach Zustiegshöhe etwa 11 oder 15 Abseiler bis zum Beginn des unteren Abschnitts in einer Schlucht, die zusehends enger und tiefer wird.
Rückweg (50 min):
Entweder nach der C54 rechts hinaus oder nach den beiden folgenden Abseilern (10m+15m) über die via ferrata aussteigen und dann jeweils auf dem Anmarschweg zurück in's Tal; oder über den unteren Abschnitt weiter im Canyon absteigen (siehe Beschreibung Marderello inf.).

Koordinaten:

Canyon Start
45.1928°, 7.03758°
DMS: 45° 11" 34.08', 7° 2" 15.29'

DM: 45° 11.568", 7° 2.255"

Google Maps
Canyon Ende
45.1911°, 7.0304°
DMS: 45° 11" 27.96', 7° 1" 49.44'

DM: 45° 11.466", 7° 1.824"

Google Maps

Literatur:

Karte
IGMI 25/V, 55 Novalesa IV-SO, 1:25 000
Karte
IGC 2, Valli di Lanzo-Moncenisio, 1:50 000
Canyoning Buch
Salto in Paradiso. AIC, 2015
Canyoning Buch
Canyoning nelle Alpi Occidentali. D. Geuna - D. Ruotolo, 2010
Canyoning Buch
Les canyons des Hautes Alpes. Henri Vincens, 2007
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Daten importiert von https://canyon.carto.net/cwiki/bin/view/Canyons/MarderellosupCanyon.html

Hydrologie: