Taschbach

Letztes Update: 14.10.2023 durch Wolfgang Streicher
Land: Österreich / Austria
Region: Tirol
Subregion: Bezirk Schwaz
Ort: Achenwald
v3 a3 II
2h
20min
1h30
10min
915m
830m
85m
x
10m
1x25m
10
800m
Bewertung:
★★★★★
1.7 (3)
Beschreibung:
★★★
0 ()
Verankerung:
★★★
2 (1)
Charakteristik:
Kleingliedriger Waldgraben mit einigen Sprungmöglichkeiten
Ost
Charakteristik:
Kleingliedriger Waldgraben mit einigen Sprungmöglichkeiten
Anfahrt:
Von Bad Tölz auf der B 13 über Lenggries zum Sylvensteinspeicher. Nach links über die Dammkrone und auf der B 307, bis man auf die von Tegernsee über Kreuth kommenden Ast der B307 trifft (bis hierher 29 km). Hier nun rechts passieren wir nach wenigen hundert Metern die alte Grenzstation und kommen 1,7 km danach zum Gasthof "Hagen", der nördlich der Straße liegt. Wir queren noch den Walchen und biegen nach der Brücke rechts ab in Richtung einer Kapelle. Dort können wir auf einem Wanderparkplatz unser Auto abstellen. Sofern wir vom Inntal herauf kommen, passieren wir auf der B 181 den Achensee und Achenkirch. 6,8 km nach Achenkirch erreichen wir das oben angegebene Ziel.
Zustieg (20 min):
Wir nehmen die Forststraße, die bei der Kapelle beginnt und in südwestlicher Richtung aufwärts zieht ("Rotwandalm"). Nach 450 m passieren wir eine links abgehende Piste, halten weiter geradeaus. Nach weiteren 650 m kommen wir zu einer weiteren Verzweigung und bleiben hier rechts. Wenig später kommen wir zur Brücke über den Taschbach. Unmittelbar nach der Brücke geht es auf undeutlichen Spuren rechts hinunter zum Bach.
Tour (1 h 30):
Der Zustieg erfolgt nach der "Rutsche", die nicht gerutscht werden kann. Es folgt eine Bachwanderung mit einer Vielzahl kleinerer Stufen, die in der Regel abgerutscht oder gesprungen werden können.
Rückweg (10 min):
Entweder die B 181 ansteuern, wie bei Riml/Amor beschrieben, oder am Ende der Einschluchtung rechts hinaus und am Südwestrand der eingezäunten Wiese entlang, zunächst auf schwachen Spuren, später weglos, zur Zustiegspiste und auf dieser hinunter zum Auto (wie auf der Karte bei Riml skizziert).

Koordinaten:

Canyon Start
47.5694°, 11.6444°
DMS: 47° 34" 9.84', 11° 38" 39.84'

DM: 47° 34.164", 11° 38.664"

Google Maps

Österreich Topo
Canyon Ende
47.5711°, 11.6537°
DMS: 47° 34" 15.96', 11° 39" 13.32'

DM: 47° 34.266", 11° 39.222"

Google Maps

Österreich Topo
Alternatives Canyon Ende
47.5723°, 11.6533°
DMS: 47° 34" 20.28', 11° 39" 11.88'

DM: 47° 34.338", 11° 39.198"

Google Maps

Österreich Topo
A2 (descente)
Parkplatz Zustieg und Ausstieg
47.5706°, 11.66°
DMS: 47° 34" 14.16', 11° 39" 36'

DM: 47° 34.236", 11° 39.6"

Google Maps

Österreich Topo
(descente_2)

Literatur:

Karte
ÖK 2217, Hinterriß, 1:25000
Karte
Kompass, Achensee, 1:50000 oder 1:35000
Karte
Mayr Wanderkarten, 429/1, Achensee-Karwendel-Rofan XL, 1:25000
Canyoning Buch
Tiroler Canyoningführer
Alexander Riml / Gunnar Amor
2012
10.02.2024 Justus01 ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ 💧 Normal Begangen ✔
Automatisch importiert von Descente-Canyon.com für Canyon Taschbach Nice, short canyon. Only minimal amounts of snow present. All anchors in good condition. Perfect as a short stop on a travel day ;) (Quelle: https://www.descente-canyon.com/canyoning/canyon-debit/23942/observations.html)
14.10.2023 Wolfgang Streicher ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ 💧 Normal Begangen ✔
Stände ok. Gumpen ziemlich aufgekiest. Bei der Stahlseiltyrolienne sollte man sich so weit vom Drahtseil nach unten abhöngen, dass man bei der Ankunft so viel Boden unter den Füßen hat, dass man sich ausbinden kann (Foto). Diesmal sind wir entsprechend der Beschreibung in Amor/Riml im Bach hinausgelaufen Richtung Ache und haben dort ein Steimännchen gesetzt, wo wir die Uferböschung hinauf auf den Pfad zur Straße geklettert sind (Foto)
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Info: Teile der Canyonbeschreibung wurden automatisiert übernommen. Konkret die Felder Weblinks, Koordinaten, Rating, Länge des Canyon, Einfachseil Mindestens von https://www.descente-canyon.com/canyoning/canyon/23942
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Daten importiert von https://canyon.carto.net/cwiki/bin/view/Canyons/TaschbachCanyon.html

Hydrologie: