Chironico (Barougia)

Barougia inferiore, Chironico (Barougia) Letztes Update: 06.03.2024 durch Max H.
Land: Schweiz / Switzerland
Region: Kanton Tessin / Cantone Ticino
Subregion: Bezirk Leventina
Ort: Chironico
v3 a4 III
2h55
0min
2h30
25min
775m
660m
115m
x
30m
2x 30m
7
500m
zu Fuß
Bewertung:
★★★★★
2.7 (2)
Beschreibung:
★★★
2 (1)
Verankerung:
★★★
0 ()
Charakteristik:
Kurze Tour mit einigen netten Stellen; Rutschen nur bedingt möglich; kleine Sprünge und 2 mittelhohe Abseiler; ein paar kurze Abseilstellen; zum Teil rutschig; am Anfang kurze Gehstrecke. Bis zur Mitte des Sommers hoher Wasserdurchsatz!

Abschnitte

Name
Schwierigkeit
Zustieg
Tour
Rückweg
Juni - September
10-15 Uhr
Charakteristik:
Kurze Tour mit einigen netten Stellen; Rutschen nur bedingt möglich; kleine Sprünge und 2 mittelhohe Abseiler; ein paar kurze Abseilstellen; zum Teil rutschig; am Anfang kurze Gehstrecke. Bis zur Mitte des Sommers hoher Wasserdurchsatz!
Anfahrt:
Von Biasca --> ri. Norden --> beim Kreisverkehr weiter ri. San Gotthard Pass --> immer gerade aus der Autobahnbrücke ent- gegen --> nach steigender Straße und einigen Serpentinen kommt li die Abzweigung nach Nivo/Chironico --> nach der Brücke fährt man durch den Ort --> weiter an der Kirche vorbei bis zu einem Durchfahrt verboten Schild --> hier weiter fahren --> nach ca. 900m kommt eine weitere Brücke mit Ausweiche --> hier parken (Einstieg auf ca.770Hm).
Zustieg (0 min):
Von der Brücke am rechten Straßenrand auf der linken Seite des/der Barougia noch 50 m bachabwärts.
Tour (2 h 30):
Nach der Wasserstandkontrolle am Einstieg hat man eine kurze Gehstrecke bis zu den ersten Abseilstellen (10m li vom Baum --> gehen --> 6m li vom Baum) --> Sprung von ca. 6m --> nach dem Gumpen könnte man re aussteigen --> über einen kleinen Nadelbaum re überwindet man am sichersten die ca. 10m in den Gumpen vor der Steinbrücke (evtl. abklettern und Rutschen) --> nach der Brücke kommt die höchste Abseiler mit ca. 30min tiefen Gumpen (Stand re, etwas ausgesetzt) –- es folgt ein Baumverhau mit einer 6m Abseilstelle, ein R4 li und C25 re --> nach den nächsten kleinen Gumpen kommt eine kurze Abkletterpassage in engeren Schluchtabschnitt --> von einen Bohrhaken li seilt man sich ca. 10m in das nächste Becken ab --> die darauf folgenden Stellen werden am besten abgeklettert --> auf ca. 660Hm endet die Tour vor einer Wehranlage (der 40m Abseiler nach der Wehranlage wurde bei unserer Begehung nicht gemacht).
Rückweg (25 min):
Wenige Meter oberhalb der Wasserableitung rechts hinaus und auf dem Pfad hinauf zur Straße (nicht den Kraftwerksweg nehmen, der einige Meter nach Beginn des Pfades horizontal und drahtseilgesichert leicht abwärts führt!).

Koordinaten:

Canyon Start
46.4097°, 8.84929°
DMS: 46° 24" 34.92', 8° 50" 57.44'

DM: 46° 24.582", 8° 50.957"

Google Maps

SwissTopo
Canyon Ende
46.4097°, 8.854°
DMS: 46° 24" 34.92', 8° 51" 14.4'

DM: 46° 24.582", 8° 51.24"

Google Maps

SwissTopo
Messstelle Wasserstand
46.40966°, 8.84861°
DMS: 46° 24" 34.78', 8° 50" 55'

DM: 46° 24.58", 8° 50.917"

Google Maps

SwissTopo

Literatur:

Karte
CNS 1273, Biasca, 1/25 000
Karte
http://www.wikiloc.com/wikiloc/view.do?id=2036893
Canyoning Buch
Canyoning in the Alps
Simon Flower
Cicerone
2012
Northern Italy and Ticino
Canyoning Buch
Eldorado Ticino
Anna Nizzola / Luca Nizzola
2010
Canyoning Buch
Swiss Alps Canyoning VOL. 2.0
Matthias Holzinger & Thomas Guigon
Pixartprinting.ch
2020
04.04.2023 Daniel Sturm ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ Begangen ✕
Koordinaten und Beschreibung angepasst.
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Info: Teile der Canyonbeschreibung wurden automatisiert übernommen. Konkret die Felder Weblinks, Koordinaten, Rating, Länge des Canyon, Einfachseil Mindestens von https://www.descente-canyon.com/canyoning/canyon/22501
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Daten importiert von https://canyon.carto.net/cwiki/bin/view/Canyons/BarougiaCanyon.html

Hydrologie:

Messstelle Wasserstand