Zinkenbach (Abtenau)

Last Update: 19.09.2023 by Christoph Cramer
Region: Salzburg
Subregion: Bezirk Hallein
Town: Abtenau
v3 a2 III
2h45
1h
1h15
30min
1000m
940m
60m
x
10m
2x20m
12
Bike/Mountainbike
Gears:
drill tool
Rating:
★★★★★
2.9 (3)
Info:
★★★
3 (1)
Belay:
★★★
2 (1)
Summary:
Schöne, kurze und enge Kalkschlucht; viele rutschige Stellen; einige Verklausungen; kaltes Wasser; sehr Hochwasseranfällig; nur kurze Abseilstufen über Inox Einzelhaken; evtl. eine schwierige Notausstiegsmöglichkeit in der Schluchtenmitte; gut kombinierbar mit dem Ackersbach; die Kombination mit der nahegelegenen langen Gerbachtour (! Seile 2x40m/ 4-5h ) würde ich nur äußerst sportliche Canyonauten empfehlen. Exposition Süd; schönster Lichteinfall ab der Mittagszeit; kein bzw. schlechter Handyempfang, im Frühjahr viel Schmelzwasser; großes Einzugsgebiet (Egelseehörndl, Labenberg, gr. Pitscherberg, Osterhorn).
Beautiful, short and narrow lime canyon; many slippery places; some entanglements; cold water; very susceptible to flooding; only short abseil steps over Inox single hooks; possibly a difficult emergency exit possibility in the middle of the canyon; well combinable with the Ackersbach; the combination with the nearby long Gerbach tour (! ropes 2x40m/ 4-5h ) I would recommend only extremely sporty canyoneers. Exposure south; most beautiful light incidence from midday; no or poor cell phone reception, in spring a lot of meltwater; large catchment area (Egelseehörndl, Labenberg, gr. Pitscherberg, Osterhorn).
Summary:
Schöne, kurze und enge Kalkschlucht; viele rutschige Stellen; einige Verklausungen; kaltes Wasser; sehr Hochwasseranfällig; nur kurze Abseilstufen über Inox Einzelhaken; evtl. eine schwierige Notausstiegsmöglichkeit in der Schluchtenmitte; gut kombinierbar mit dem Ackersbach; die Kombination mit der nahegelegenen langen Gerbachtour (! Seile 2x40m/ 4-5h ) würde ich nur äußerst sportliche Canyonauten empfehlen. Exposition Süd; schönster Lichteinfall ab der Mittagszeit; kein bzw. schlechter Handyempfang, im Frühjahr viel Schmelzwasser; großes Einzugsgebiet (Egelseehörndl, Labenberg, gr. Pitscherberg, Osterhorn).
Beautiful, short and narrow lime canyon; many slippery places; some entanglements; cold water; very susceptible to flooding; only short abseil steps over Inox single hooks; possibly a difficult emergency exit possibility in the middle of the canyon; well combinable with the Ackersbach; the combination with the nearby long Gerbach tour (! ropes 2x40m/ 4-5h ) I would recommend only extremely sporty canyoneers. Exposure south; most beautiful light incidence from midday; no or poor cell phone reception, in spring a lot of meltwater; large catchment area (Egelseehörndl, Labenberg, gr. Pitscherberg, Osterhorn).
Access:
Talzugang: Von Salzburg Süd über die A10 bis zur Abfahrt Golling. Dann weiter auf der B102 (Lammertalstraße) Richtung Abtenau. Auf der Höhe "Voglauerhof" fährt man links über die Lammer Brücke und dann gleich wieder links. Man folgt der Bergstraße bis zum großen Parkplatz bei Pichl (47°36´03,00 N, 13°17´55,00 E) wo man das Fahrzeug parkt. Alternativer Bergzugang (50min): Nach der Lammer Brücke rechts, vorbei am Voglauer Möbelwerk. Der Bergstraße Richtung Wegscheid/Postalm folgen. Bei der automatischen Mautstelle werden für PKW €11,- (ab 16.30 -50%) fällig. Danach folgt man der Bergstraße über den Lienbachsattel und noch etwas weiter bis man auf der linken Seite einen großen Schotterplatz mit Fahrverbotsschild und Schranken sichtet (47°.642925 N, 13°.421369 E). Hier gibt es auf der rechten Seite (ca.50m) zwei kleine Ausweichen, wo man das Auto abstellen kann.
approx. 50min Valley access: From Salzburg south via the A10 to the Golling exit. Then continue on the B102 (Lammertalstraße) in the direction of Abtenau. At "Voglauerhof" turn left over the Lammer bridge and then immediately left again. Follow the mountain road to the large parking lot at Pichl (47°36'03,00 N, 13°17'55,00 E) where you park your car. Alternative mountain access (50min): After the Lammer bridge, turn right, past the Voglauer furniture factory. Follow the mountain road towards Wegscheid/Postalm. At the automatic toll booth you have to pay €11,- for cars (from 16.30 -50%). Then follow the mountain road over the Lienbach saddle and a little further until you see a large gravel parking lot with a no driving sign and barriers on the left side (47°.642925 N, 13°.421369 E). Here there are two small turnouts on the right side (ca.50m), where you can park the car.
Approach (1 h):
(45min Bike + 15min zu Fuß) Talzugang: Man fährt mit dem Fahrrad (neben dem Ackersbach) auf der breiten Forststraße ca.45min (9km) in Richtung Postalm. Die Forststraße ist anfangs (ca.5km) eher flach und wird vor der Brücke die über die Ackersbachklamm führt steiler. Ab der Ackersbachklamm Brücke sind es ca. 3km bis zur Brücke die über die Zinkenbachklamm (981m WGS 84. 47°38'06" N 13°12'31"E) führt. Für den Ausstieg/Rückweg empfiehlt sich das Fahrrad schon einige 100m vorher bei einem Holzlagerplatz mit Forststraßengabelung (Schild Fahrverbot für Fahrräder) abzustellen. Hier kann mann gleich links der Forststraße mit dem Fahrverbot folgen. Nach kurzer Wanderung kommt man zu einer geeigneten Stelle wo man in den Zinkenbach absteigt. Einstieg auf ca. 1000m. Alternativer Bergzugang (15min Bike + 15min zu Fuß): Mit dem Fahrrad folgt man Beimischung Parkplatz/ Schranken der Forststraße mit der Wandertafel "Voglau bei Abtenau 3 1/2h", vorbei an den Almen und entlang von Lienbach führt die breite Forststraße ca. 4km leicht talwärts bis zur Brücke die über den Zinkenbach führt (Tafel "Zinkenbachklamm 981m WGS 84“. 47°38'06" N, 13°12'31" E). An der Brücke angekommen wird das Fahrrad abgestellt. Danach kann man (orogr.re.) kurz und steil durch den Wald hoch zur anderen Forststraße gehen. Dieser folgt man dann rechts bis zu einer sichtbaren kleinen Rinne wo man in den Zinkenbach absteigt. Einstieg auf ca. 1000m.
approx. 45min bike + 15min foot Valley access: You go by bike (next to the Ackersbach) on the wide forest road ca.45min (9km) in the direction of Postalm. The forest road is rather flat at the beginning (approx.5km) and becomes steeper before the bridge that leads over the Ackersbachklamm. From the Ackersbachklamm bridge it is about 3km to the bridge that leads over the Zinkenbachklamm (981m WGS 84. 47°38'06" N 13°12'31 "E). For the exit/return it is advisable to park the bike a few 100m before at a wood storage area with a fork in the forest road (sign no bicycles). Here you can immediately turn left and follow the forest road with the no-bike sign. After a short hike you come to a suitable place where you descend into the Zinkenbach. Entry at about 1000m. Alternative mountain access (15min bike + 15min foot): With the bike you follow the forest road with the hiking sign "Voglau bei Abtenau 3 1/2h", past the alpine pastures and along Lienbach the wide forest road leads about 4km slightly downhill to the bridge that leads over the Zinkenbach (sign "Zinkenbachklamm 981m WGS 84". 47°38'06" N, 13°12'31" E). Arrived at the bridge, the bike is parked. Afterwards you can walk (orographic.r.) short and steep through the forest up to the other forest road. Follow this to the right until you reach a small visible chute where you descend into the Zinkenbach. Entry at about 1000m.
Tour (1 h 15):
Die abgelegene kurze und unscheinbare Schlucht wird am besten mit dem Fahrrad erreicht (Empfehlung -Talzugang mit Bike!). Direkt an der Zinkenbachbrücke sieht man schon in den engen Spalt vom Mittelteil. Diese Enge ist charakteristisch für die ganze Tour. Die Schwierigkeit in der Schlucht besteht nicht beim Abseilen der kurzen Stufen (5-10m), sondern in der Fortbewegung der meist engen und auch rutschigen Stellen. Da sich die Schlucht nach Hochwasser stark verändern kann (Verklausungen, Aufschotterungen, beschädigte Haken) und die Schlucht eher selten begangen wird, sollte das Notbohrset auf keinen Fall vergessen werden. Bei unserer Begehung (Juni 2021) wurden alle Stände saniert. Ohne größere Verklausungen ist die Tour wirklich lohnenswert. Den Begeher erwartet eine schöne, nicht zu tief eingeschliffene aber enge Kalkschlucht mit schönen kleinen Gumpen und Abseilstellen. Mit dem Fahrrad hat man meist noch genug Zeit um (ca. 3Km talabwärts) den kurzen und nahe gelegene Ackersbachklamm zu machen (zusätzlicher Zeitaufwand ca. 2Std.)
approx. 1-1,5h The remote, short and inconspicuous canyon is best reached by bike (recommendation - access to the valley by bike!). Directly at the Zinkenbach bridge you can already see into the narrow gap of the middle part. This narrowness is characteristic for the whole tour. The difficulty in the canyon is not in rappeling the short steps (5-10m), but in moving the mostly narrow and also slippery places. Since the canyon can change a lot after high water (caving, graveling, damaged anchors) and the canyon is rather rarely climbed, the emergency drill set should not be forgotten in any case. During our inspection (June 2021), all stands were rehabilitated. Without major entanglements, the tour is really worthwhile. The walker can expect a beautiful, not too deep but narrow lime canyon with beautiful small pools and rappels. With the bike you usually still have enough time to make (about 3Km down the valley) the short and nearby Ackersbachklamm (additional time about 2 hours).
Return (30 min):
(15min Fuß + 15min Bike) Nach der letzten Abseilstelle folgt man dem Bach noch ca. 50m bis zu einem (meist trockenen) Zufluss von rechts. Hier kurz und steil zur Forststraße (Fahrrad) aufsteigen.
approx. 15min foot + 15min bike After the last rappel point, follow the stream for another 50m to a (mostly dry) tributary from the right. Here climb briefly and steeply to the forest road (bike).

Coordinates:

Canyon Start
47.6392°, 13.3757°
DMS: 47° 38" 21.12', 13° 22" 32.52'

DM: 47° 38.352", 13° 22.542"

Google Maps

Austria Topo
(cwiki_1)
Parking at Entry
47.6433°, 13.4215°
DMS: 47° 38" 35.88', 13° 25" 17.4'

DM: 47° 38.598", 13° 25.29"

Google Maps

Austria Topo
Parken direkt am großen Schotterplatz möglich. (cwiki)
Parking Entry and Exit
47.6004°, 13.2979°
DMS: 47° 36" 1.44', 13° 17" 52.44'

DM: 47° 36.024", 13° 17.874"

Google Maps

Austria Topo
Parkplatz in der Voglau bei Abtenau (cwiki)
Canyon End
47.6312°, 13.3715°
DMS: 47° 37" 52.32', 13° 22" 17.4'

DM: 47° 37.872", 13° 22.29"

Google Maps

Austria Topo
(cwiki_1)
25.06.2023 Thomas Fras ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ 💧 Normal Completed ✔
Alle Haken und Fixseile okay, wie immer kaltes Wasser und mehrere rutschige Stellen, nur wenige Verklausungen.
All hooks and fixed ropes okay, as always cold water and several slippery spots, few entanglements.
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Info: Teile der Canyonbeschreibung wurden automatisiert übernommen. Konkret die Felder Weblinks, Koordinaten, Rating, Ort von https://canyon.carto.net/cwiki/bin/view/Canyons/ZinkenbachCanyon.html
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Daten importiert von https://www.canyoning.or.at/index.php/liste-aller-canyons/548-zinkenbach

Hydrology: