Rio Ciorosolin

Ciorosolin, Ciorosolin, Ciorosolin, Val Cerosolin Letztes Update: 07.05.2024 durch Wolfgang
Land: Italia / Italy
Region: Friuli Venezia Giulia
Subregion: Pordenone
Ort: Claut
v3 a3 III
4h20
45min
3h30
5min
1300m
880m
420m
x
45m
1x20m, 1x40m 1x60m
18
1800m
zu Fuß
Bewertung:
★★★★★
3.5 (4)
Beschreibung:
★★★
3 (1)
Verankerung:
★★★
3 (1)
Charakteristik:
Im unteren Teil enge und tief eingeschnittene Kalkschlucht.. Die Stände wurden 2023 für den Raduno erneuert, dennoch sollte ein Notbohrset dabei sein. Vor allem im unteren Teil kann die Schlucht bei hohem Wasserstand gefährlich werden, da sehr eng und wenig Fluchtmöglichkeiten vorhanden sind. Zusammenfassend: sehr empfehlenswert.
Charakteristik:
Im unteren Teil enge und tief eingeschnittene Kalkschlucht.. Die Stände wurden 2023 für den Raduno erneuert, dennoch sollte ein Notbohrset dabei sein. Vor allem im unteren Teil kann die Schlucht bei hohem Wasserstand gefährlich werden, da sehr eng und wenig Fluchtmöglichkeiten vorhanden sind. Zusammenfassend: sehr empfehlenswert.
Anfahrt:
Von Belluno in Richtung Norden auf der SS51 bis Longarone; hier rechts die SS51 verlassen in Richtung Pordenone/Erto; Über die Brücke und dann die Straße SR251 den Berg hoch; Man fährt durch Erto durch – über die Zemola (Möglichkeit die beiden Canyons zu kombinieren) – und folgt der SR251 vorbei an Cimolais; 4km nach Cimolais kommt die Abzweigung in Richtung Claut – man verlässt die SR251; Nach ca. 3km kommt man zur Ortseinfahrt „Claut“, hier biegt man vor der Ortstafel links ab in Richtung Val Settimana bzw. Campingplatz „Tree Village“. Nach ca 100m kommt man zu einem Automaten wo man ein Ticket für das Tal lösen muss (Achtung es wird kontrolliert und gestraft). Von dem Automaten fährt man 10km der Straße entlang, die teilweise zur Schotterpiste wird; bis zur Brücke mit der Beschriftung „Pont del Ciarter“. Hier befindet sich vor der Brücke rechts der Parkplatz an dem man das Fahrzeug stehen lassen kann. Von Claut in das Val Settimana, bis zur Brücke Ponte del Chiarter 867m.\nTeilweise Asphalt / Schotterstraße.
Zustieg (45 min):
Vom Parkplatz die Brücke überqueren und gleich nach der Brücke links den Wanderweg 370 folgen. Der Wanderweg führt zuerst steiler den Hang hoch wird weiter oben hin flacher und verläuft parallel zum Canyon. Ohne Abzweigungsmöglichkeiten folgt man dem Weg bis man nach ca 45min – 1h auf 1300Hm links direkt in die Schlucht einsteigen kann.
Tour (3 h 30):
Beim Einstieg auf 1300 Hm angekommen erwartet einen zuerst eine relativ lange und unspektakuläre Geh- und Abkletterpassage, die hin und wieder durch kleine Abseilstellen unterbrochen wird. Danach kommt man nach einer kleinen Rutsche zum höchsten Abseiler der Tour mit ca 45m. Achtung dieser befindet sich direkt im Wasser und ist bei erhöhtem Wasserstand mit Vorsicht zu genießen. Außerdem gestaltet sich der Seilabzug schwierig – auf saubere Seilführung ist zu achten. Bis zum 45m-Abseiler ist die Tour äußerst unspektakulär, doch danach ist sie sensationell. Der Canyon wird zusehends eingeschnittener mit einigen Abseilpassagen die aufeinander folgen. Sollte der Wasserstand oben schon in irgendeiner Art und Weise Probleme machen sollte man die Tour vor dem 45m Abseiler abbrechen. Nach diesem folgt ein weiterer Abseiler mit 18m und Gehgelände in der eng eingeschnitten Schlucht, ehe man die Möglichkeit hat li über einen Notausstieg hoch zu kommen. Danach folgt der wirklich sensationell tief eingeschnittene und finstere Teil der Schlucht mit einigen Abseilstellen. Dieser Teil entschädigt total die ersten paar hundert Meter Geh- und Abkletterpassagen. Bis zum Ausstieg folgen einige nicht so hohe Abseiler (max 10m) in der tief eingeschnitten Schlucht. Achtung diese befinden sich teilweise direkt in der Wasserführung, Dieser Teil lässt das Herz jedes Canyonauten höher schlagen Nach dem engen Teil der Schlucht befinden sich noch 3 Abseilstellen, ehe man direkt beim Parkplatz, nach der Bachüberquerung steht. Obwohl die Tour oben nicht viel erwarten lässt, steigert sie ihre Attraktivität kontinuierlich und ist sehr empfehlenswert. Der Zeitpunkt der Begehung ist relativ egal, da man unten sowieso wenig Sonnenlicht zu Gesicht kommt – genau wie es sein soll.
Rückweg (5 min):
Nach der Tour überquert man den Bach und geht ca 5min flussaufwärts, ehe man beim Parkplatz steht.

Koordinaten:

Canyon Start
46.3443°, 12.5523°
DMS: 46° 20" 39.48', 12° 33" 8.28'

DM: 46° 20.658", 12° 33.138"

Google Maps
Parkplatz Zustieg und Ausstieg
46.3359°, 12.5668°
DMS: 46° 20" 9.24', 12° 34" 0.48'

DM: 46° 20.154", 12° 34.008"

Google Maps
Canyon Ende
46.3325°, 12.562°
DMS: 46° 19" 57', 12° 33" 43.2'

DM: 46° 19.95", 12° 33.72"

Google Maps

Literatur:

Karte
Tabacco nº 21, Dolomiti di Sinistra Piave, 1/25.000
Canyoning Buch
Gole & Canyons. 2 - Italia Nord-Est.
Maurizio Biondi / Francesco Cacace / Roberto Schenone
2000
Canyoning Buch
Canyoning Nord Italia
Pascal van Duin
Edizioni TopCanyon
2009
100 Beschreibungen
Canyoning Buch
Canyoning dans le Nord Italie. Pascal van Duin, 2011
Canyoning Buch
Canyoning in the Alps
Simon Flower
Cicerone
2012
Northern Italy and Ticino
Canyoning Buch
3 Confini - 14° Raduno Internazionale AIC di Canyoning
Associazione Italiana Canyoning
2016
Canyoning Buch
Le Tour de l'Europe en Canyon. T1 - Suisse, Autriche, Italie du Nord, Slovénie
Stéphane Coté / Caracal et les Sancho Panza
2008
16.08.2023 Wolfgang ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ 💧 Normal Begangen ✔
Der Zustiegsweg wurde gerade "renoviert" . Netter schattiger Zustieg und die ganze Tour sehr nett (auch den Anfang find ich ganz ok)
10.06.2023 Horst Lambauer ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ 💧 Normal Begangen ✔
Beschreibung der Tour auf die aktuellen Gegebenheiten angepasst. STände sind alle Tiptop. Wunderbare Tour.
02.05.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Der aktuelle Canyon wurde teilautomatisiert mit Canyon https://canyon.carto.net/cwiki/bin/view/Canyons/CiorosolinCanyon.html zusammengeführt.
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Daten importiert von https://canyon.carto.net/cwiki/bin/view/Canyons/CiorosolinCanyon.html
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Info: Teile der Canyonbeschreibung wurden automatisiert übernommen. Konkret die Felder Weblinks, Koordinaten, Rating, Länge des Canyon, Einfachseil Mindestens von https://www.descente-canyon.com/canyoning/canyon/21082
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Daten importiert von https://www.canyoning.or.at/index.php/liste-aller-canyons/450-rio-ciorosolin

Hydrologie: