Barranco del Arado superiore

Arado, Barranco del Arado superior, Rio Arado, Cascata da Arado, Barranco del Arado Letztes Update: 19.09.2023 durch Wolfgang Streicher
Land: Portugal
Region: Região Norte / Norte Region
Subregion: Braga
Ort: Vilar da Veiga
v4 a3 III
3h30
45min
2h45
0min
930m
700m
230m
x
47m
2x50m
10
1300m
zu Fuß
Besonderheiten:
§ Reglementiert
Bewertung:
★★★★★
3.5 (3)
Beschreibung:
★★★
0 ()
Verankerung:
★★★
0 ()
Charakteristik:
Nationalpark Geres, Reglementierung! Info an Parkranger bezüglich Privatbegehung); sehr schöne abwechslungsreiche und offene Granitschlucht; in der Hauptsaison ist ein 3mm Neopren ausreichend; glasklare Gumpen; wird oft kommerziell begangen, daher super eingerichtet; problematische Einzelstellen bei hohen Wasserstand; großes Einzugsgebiet; Notausstieg fast immer möglich; Arado superiore schöner als inferiore. Tipp: nach der Tour essen/trinken im "Casa do Criado" kurz nach Ermida Geres Camping (ca. 5min.vom Ausstieg entfernt).
Süd
Charakteristik:
Nationalpark Geres, Reglementierung! Info an Parkranger bezüglich Privatbegehung); sehr schöne abwechslungsreiche und offene Granitschlucht; in der Hauptsaison ist ein 3mm Neopren ausreichend; glasklare Gumpen; wird oft kommerziell begangen, daher super eingerichtet; problematische Einzelstellen bei hohen Wasserstand; großes Einzugsgebiet; Notausstieg fast immer möglich; Arado superiore schöner als inferiore. Tipp: nach der Tour essen/trinken im "Casa do Criado" kurz nach Ermida Geres Camping (ca. 5min.vom Ausstieg entfernt).
Anfahrt:
Von der Stauseebrücke (Rio Cavado) Geres fährt man in Richtung Vila do Geres/ Espanha. Nach ca. 6Km biegt man rechts Richtung Ermida ab. Ab hier folgt man der Bergstraße Richtung Ortschaft Ermida. Dann weiter bis zur einer Straßengabelung mit der Beschilderung Richtung "Cascata do Arado". Nach dem man rechts abgebogen ist, wechselt man von der Asphaltstraße auf eine Schotterstraße mit Löcher die bis zur Arado runter führt. Direkt bei der Brücke gibt es mehrere Parkmöglichkeiten.
Zustieg (45 min):
Von der Brücke/Parkplatz aus folgt man der Wanderbeschilderung (Holzschild) "Cascata do Arado" (orogr. Links). In Kürze steht man beim Aussichtspunkt auf 750m wo man den Wasserstand kontrolliert bevor man weiter hoch geht. Der Weg ist mit Steinmanderl gekennzeichnet und führt durch eine Wunderschöne Berglandschaft. Nach einigen Höhenmetern überquert man einen Zufluss (li) des Arados und kurz darauf stößt man auf eine Weggabelung. hier den rechten Weg folgen. Auf einer Anhöhe kann man schon den großen 45m Wasserfall sehen. Es geht weiter in einen Rechtsbogen zwischen Arado und den linken Zufluss bis zu einer weiteren Anhöhe mit Sicht auf das bezaubernden Arado Hochtal. Links haltend steigt man in Kürze zum Bach auf 930m ab (Einstieg) (Möchte man den Wasserfall nicht machen, steigt man vorher schon zum Bach hinunter).
Tour (2 h 45):
Die Schlucht beginnt mit einer Gehstrecke und kleine Abkletterpassagen in offenen Gelände. Danach folgen 3 kürzere Abseilstellen wobei der letzte Abseiler, vor dem großen Wasserfall, gesprungen werden kann. Der hohe Wasserfall (45m) wird rechts mit wenig Wasserkontakt abgeseilt. Gleich darauf folgt ein ausgesetzter Stand auf der rechten Seite. Das fixe Geländerseil wird im Normalfall nicht benötigt. Um den Abstieg für anderen, wegen einer Engstelle (Einklemmgefahr) zu erleichtern, kann die erste Person eine Seilbahn aufbauen (Bohrhaken unten vorhanden). Jetzt folgt ein langer Geh-und Abkletterabschnitt mit einigen Sprungmöglichkeiten. Eine höhere schräge Stufe in der Mitte der Schlucht kann links abgeseilt oder rechts umgangen werden. Kurz darauf kommt ein Gumpen mit mehreren Sprungmöglichkeiten (Achtung Stein im Gumpen!). Es folgt eine aquatische 3-er-Kaskade die zugleich die letzten Stufen sind. Um zum ersten Stand der Kaskade zu gelangen seilt man sich vor dem riesigen Granitblock ab unter dem man durchschwimmt (Standplatz rechts). Nach der schönen Kaskade kommt noch ein Geh-und Abkletterabschitt der in Kürze zur Brücke/ Ausstieg führt (hier fängt die Arado inferiore an).
Rückweg (0 min):
Direkt bei der Brücke links aussteigen und zum Auto hochgehen (700m).

Koordinaten:

Canyon Ende
41.7232°, -8.1294°
DMS: 41° 43" 23.52', -9° 52" 14.16'

DM: 41° 43.392", -9° 52.236"

Google Maps
Canyon Start
41.7347°, -8.13091°
DMS: 41° 44" 4.92', -9° 52" 8.72'

DM: 41° 44.082", -9° 52.145"

Google Maps
Parkplatz Zustieg und Ausstieg
41.7225°, -8.12966°
DMS: 41° 43" 21', -9° 52" 13.22'

DM: 41° 43.35", -9° 52.22"

Google Maps
Wegpunkt
41.7351°, -8.15842°
DMS: 41° 44" 6.36', -9° 50" 29.69'

DM: 41° 44.106", -9° 50.495"

Google Maps
depart de la piste (descente)

Literatur:

Karte
CIGEOE M888 43 Terras de Bouro 1:25.000
Karte
CIGEOE M888 44 Ruivães (Vieira do Minho) 1:25.000
Karte
http://www.gpsies.com/map.do?fileId=wxzqknuqofgxsvok
Canyoning Buch
Le tour de l´Europe en Canyon. Les plus belles descentes.
Stéphane Coté / Caracal et les Sancho Panza
2007
Canyoning Buch
BARRANCOS DEL LEJANO OESTE
Richard Redondas / Carlos Ares
2021
978-84-09-30104-1
Beschreibungen von 68 Canyons in Galizien (Nordwestspanien) und Nordportugal
Canyoning Buch
THE BEST CANYONING IN PORTUGAL
Francisco Silva/Mario Silva/Cristina Garrido/Maria Céu Almeida/Tiago Lopez
DESNIVEL
2023
978-989-98180-2-6
Canyons in Portugal Mainland, Madeira Azores (Flores, Sao Jorge, San Miguel)
02.05.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Der aktuelle Canyon wurde teilautomatisiert mit Canyon https://canyon.carto.net/cwiki/bin/view/Canyons/AradoCanyon.html zusammengeführt.
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Daten importiert von https://canyon.carto.net/cwiki/bin/view/Canyons/AradoCanyon.html
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Info: Teile der Canyonbeschreibung wurden automatisiert übernommen. Konkret die Felder Weblinks, Koordinaten, Rating, Länge des Canyon, Einfachseil Mindestens von https://www.descente-canyon.com/canyoning/canyon/21210
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Daten importiert von https://www.canyoning.or.at/index.php/liste-aller-canyons/391-barranco-del-arado-superiore

Hydrologie: