Codula Orbisi

Codula Orbisi, Codula di Orbisi, Orbisi Letztes Update: 14.10.2023 durch Wolfgang Streicher
Land: Italia / Italy
Region: Sardegna
Subregion: provincia dell'Ogliastra / Province of Ogliastra
Ort: Dorgali
v3 a1 III
2h40
10min
2h
30min
700m
580m
120m
x
35m
2x40m
10
1000m
zu Fuß
Bewertung:
★★★★★
3.2 (3)
Beschreibung:
★★★
3 (1)
Verankerung:
★★★
0 ()
Charakteristik:
Schöne Kalkschlucht in abgeschiedener, landschaftlich beeindruckender Umgebung; dunkle Grotte am Schluss der Tour; Notausstiegsmöglichkeit nach dem ersten 35m Überhang; Gute 10m Inox Klebehaken/Standplätze, Licht für Grotte nicht vergessen; Gut kombinierbar mit Grotta Donini (fast gleicher Rückweg). Meist stehende, tiefe Gumpen mit kaltem Wasser; Bach mündet in Rio Flumineddu
Nord
Charakteristik:
Schöne Kalkschlucht in abgeschiedener, landschaftlich beeindruckender Umgebung; dunkle Grotte am Schluss der Tour; Notausstiegsmöglichkeit nach dem ersten 35m Überhang; Gute 10m Inox Klebehaken/Standplätze, Licht für Grotte nicht vergessen; Gut kombinierbar mit Grotta Donini (fast gleicher Rückweg). Meist stehende, tiefe Gumpen mit kaltem Wasser; Bach mündet in Rio Flumineddu
Anfahrt:
Von Arbatax auf der SS125 in Richtung Norden (Olbia) weiter in den Ort Lozzorei; nach der Esso Tankstelle links abbiegen auf die SP56 (Via Milano); Straße längere Zeit folgen; bei der Gabelung rechts Ri. Urzulei; Hauptstraßenverlauf (SP37) für ca 15 km folgen, durch Urzulei fahren, den Berg nach Urzulei hinauf und dann links auf die SS125 in Richtung Dorgali abbiegen. Nun folgt man der Bergstraße bis zur der schon von weitem sichtbaren Felswand (rechts befindet sich ein markantes Gebäude) – Hier links abbiegen. Man folgt der asphaltierten Straße für ca 1 km (unter der markanten Felswand um den Berg herum), danach wird die Straße für 21km zur Off-road-Piste (man befindet sich auf einer Hochebene) – von hier sind es noch ca 40 min.(zum Einstiegsparkplatz). Bei der ersten Abzweigung rechts halten und bei der Gabelung mit Schild (aufgesprühte Schrift) links halten. Nach der Gabelung zieht die Straße nach unten, nach zwei markanten Kurven fährt man über eine Überfahrt )ausgetrocknetes Bachbett). Nach der Überfahrt dem Hauptverlauf der Straße durch das bewaldete Gebiet (vorbei an einem Haus mit Schild „Grotta Donini/Orbisi“ ) für längere Zeit folgen bis zum Ende der Pflasterstraße wo sich ein Umkehrplatz mit 2 Bäumen in der Mitte befindet. Hier parken (780m).
Zustieg (10 min):
Vom Parkplatz/Umkehrplatz rechst ein bisschen bergauf, vorbei an dem eingezäunten Grundstück mit markantem runden Gebäude mit Holzdach. Hier zum Bach Cordula Orbisi absteigen, den man in Kürze erreicht (750m).
Tour (2 h):
Im trockenen Bachbett angekommen folgt man diesem ohne großen Höhenunterschied für ca 10 min, bis zur ersten ca 4m Abseilstelle (Sanduhr rechts). Info: Auf dem Weg zur ersten Abstiegsstelle geht man schon beim kleinen Einstiegsloch der Grotta Donini vorbei. Ab hier verengt sich die Schlucht. Es folgen 2 weitere Abseilstellen in Gumpen bevor der überhängende 35m Abseiler kommt. Um den Stand sicher zu erreichen sollte ein abziehbares Seilgeländer eingerichtet werden. Hier wird man oft von schaulustigen Touristen beobachtet, die über den Bergrücken in die Schlucht absteigen (möglicher Notausstieg links). Nach kurzer offener Gehstrecke/Blockgelände, kommt eine Stufe die abgeklettert wird. Hier verengt sich die Schlucht auch schon wieder. Danach kommt eine kurze Stufe, gefolgt von zwei 20m-Abseilstellen. Zwischen den Abseilstellen muss über ein hilfreiches Fixseil mit Trittschlingen aus einer Spalte hoch gekletter werden (nicht ganz einfach). Nach dieser Stelle kommt eine kurze Schwimmpassage, die in den dunklen Teil der Schlucht führt (Grotte).In der Grotte (Dunkelheit) befindet sich eine kurze Schwimmstrecke und zwei Abseilstellen von 11m und 17m. Alternativ: Man kann lt. Topo außerhalb der Grotte mit 2 Abseilstellen (12 und 35m) die Grotte umgehen (nicht begangen). Schon in Kürze hat man wieder Tageslicht und man steht vor einem großen Felsloch aus dem man sich die letzten 17m ins Freie abseilt. Nach dieser Stelle kann man auf ca 540m gleich links über die steilen Felsen aussteigen (man spart sich die letzten eher unspektakulären Stufen und Aufstiegszeit). Kleiner Tipp: wenn man hier rechts über die Felsen zuerst etwas hoch und dann runter steigt, steht man am Ausstieg/Schlusswasserfall der Grotta Donini.
Rückweg (30 min):
Von der Stelle von 540m links über steilen, gut kletterbaren Felsen (Markierung Steinmännchen) hoch. Hier das nach kurzer Zeit erreichte Schotterfeld rechts, leicht ansteigend (Steinmännchen) bis zum offenen Bergrücken folgen. Dann weiter dem Bergrücken und dem nun immer sichtbarer werdenden Weg bergauf folgen. Nach ca 20min erreicht man die Schotterpiste die man vorbei an einem Brunnen/Tränke bis zum Ausgangspunkt/Parkplatz folgt.

Koordinaten:

Canyon Start
40.1657°, 9.48931°
DMS: 40° 9" 56.52', 9° 29" 21.52'

DM: 40° 9.942", 9° 29.359"

Google Maps
Canyon Ende
40.1732°, 9.4908°
DMS: 40° 10" 23.52', 9° 29" 26.88'

DM: 40° 10.392", 9° 29.448"

Google Maps
30.10.2023 Amaury ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ 💧 Trocken Begangen ✔
Automatisch importiert von Descente-Canyon.com für Canyon Orbisi Magnifique canyon qui doit être vraiment top avec de l'eau ! Équipement nickel, vasques au soleil croupies, celles à l'ombre sont ok. Joli passage sous terrain.Piste d'accès en bon état mais compliqué si vous avez un camion long et lourd ! Très pentu par endroits (Quelle: https://www.descente-canyon.com/canyoning/canyon-debit/2887/observations.html)
26.10.2023 teson1 ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ 💧 Trocken Begangen ✔
Automatisch importiert von Descente-Canyon.com für Canyon Orbisi Fait jusqu’a la Pischina Urtaddala seulement (1ere sortie) pour cause de malaise d’une participante. Joli rappel de 35 m ds le vide au dessus du lac qd meme. Vasques tres bas, avec eau sombre, mais ni puante ni désagréable.Piste d’acces passe tres bien. Il vaut mieux laisser la voiture (non-4x4) a 200m du bout de piste avant une dernière descente raide, comme indiqué ds le topo. Bien que bien pavé risque d’avoir des difficultés à remonter, surtout si mouillé. (Quelle: https://www.descente-canyon.com/canyoning/canyon-debit/2887/observations.html)
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Info: Teile der Canyonbeschreibung wurden automatisiert übernommen. Konkret die Felder Weblinks, Koordinaten, Rating, Ort, Länge des Canyon, Einfachseil Mindestens von https://canyon.carto.net/cwiki/bin/view/Canyons/OrbisiCanyon.html und https://www.descente-canyon.com/canyoning/canyon/2887
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Daten importiert von https://www.canyoning.or.at/index.php/liste-aller-canyons/441-cordula-orbisi
11.05.2017 Christian Balla ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ 💧 Trocken Begangen ✔
Canyoning oder Höhlentour in einem. Sehr sehr schön. Abgesehen von Wasserresten in den Tümpeln war unsere Tour Trocken. Bei idealen Bedingungen vermutlich eine 4 Sterne Tour, aber mit altem Brack-Wasser nicht so sehr zu empfehlen. Video: https://www.youtube.com/watch?v=-Y2sXfR3x4c

Hydrologie: