Rio dell‘Ambruseit

Ambruseit inf., Rio dell' Ambruseit, Rio dell' Ambruseit (inférieur), Ambruseit, Rio Dell Ambruseit, Ambruseit (inférieur) Letztes Update: 14.10.2023 durch Christoph Cramer
Land: Italia / Italy
Region: Friuli Venezia Giulia
Subregion: Udine
Ort: Lovea
v4 a4 III
4h
0min
3h15
45min
800m
440m
360m
x
40m
2x40m
9
800m
Auto möglich
Bewertung:
★★★★★
3.9 (6)
Beschreibung:
★★★
3 (4)
Verankerung:
★★★
2.8 (4)
Charakteristik:
Schöne aquatische Schlucht in brüchigen Kalkgestein; Standplätze verbesserungswürdig; Kaltes sauberes Wasser; großes Einzugsgebiet; bei hohen Wasserstand anspruchsvolle Einzellpassagen; möglicher Ausstieg ca. 550m.
Charakteristik:
Schöne aquatische Schlucht in brüchigen Kalkgestein; Standplätze verbesserungswürdig; Kaltes sauberes Wasser; großes Einzugsgebiet; bei hohen Wasserstand anspruchsvolle Einzellpassagen; möglicher Ausstieg ca. 550m.
Anfahrt:
Von Tolmezzo fährt man auf der SS52b Richtung Arta Terme/Austria. Ca. 4,5Km nach der Tankstelle (bei Tolmezzo) re Richtung Paularo ins Chiarzotal abbiegen (SP23). In der Ortschaft Piedim re über die Brücke die Torrente Chiarzo überqueren. Nach der Brücke gleich li und auf der Schotterstraße bis zum Rio dell’Ambruseit fahren. Das Überstellungsfahrzeug kann direkt neben dem Bach geparkt werden. Mit dem 2.Pkw. fährt man zurück zur Hauptstraße. Hier re weiter Flussaufwärts fahren. Nach kurzer Strecke li Richtung Lovea abbiegen. Der kurvenreiche Straße Richtung Lovea folgen. Kurz vor der Ortschaft Lovea li weiter hoch fahren (Fahrverbotsschild). Bei der nächsten Abzweigung wieder li halten und der Straße bis zum Bach (Rio dell’Ambruseit) folgen. Direkt vor dem Bach parken (ca. 800m). Alternative wo man sich ca 45min Bachwanderung erspart aber mit 25min Aufstieg: Man parkt das Auto nicht wie oben beschrieben, sondern fährt gleich nach Lovea. Kurz vor der Ortschaft li weiter hoch fahren (Fahrverbotsschild). Nach 4 kehren kommt eine kleine Ausweiche und es geht rechts eine kleine asphaltierte Straße weg. Man kommt hier zur kleinen Häusergruppe "Stavoli Nivuae". Hier befindet sich gleich bei den ersten Häusern ein asphaltierter Parkplatz (rechts), wo die Einheimischen nicht gestört werden. Hier die meisten Autos parken und mit so wenig Autos wie möglich wieder die kleine Straße retour wo man vorher rechts abgebogen ist. Hier rechts weiter rauf bis man direkt zum Bach kommt. Hier parken.
Zustieg (0 min):
Vom Parkplatz direkt in den Bach einsteigen.
Tour (3 h 15):
Der Rio dell’Ambruseit wird von 2 größere und mehrere kleinere Zuläufe gespeist und hat daher immer gut Wasser. Der Wasserstand wird am besten bei der ersten 5m Stufe, am Einstieg beurteilt. Hier sollte das Wasser nicht mehr wie 2/3 der Stufenbreite über die Kante laufen. Nach der ersten Stufe folgt ein ca. 200m Blockgelände bis zu den nächsten Abbrüchen von 25 und 40m. Beim 40m Wasserfall kann ein Zwischenstand re nützlich sein um nicht die volle Wasserladung ab zu bekommen. Danach kommen mehrere kleine Stufen (max 10m) die nach eigener Einschätzung abgeseilt, abgeklettert oder gesprungen werden können. Markant ist eine Abseilstelle von 25m die zuerst in ein tiefes Becken führt um dann erfrischt weiter abzuseilen. Es folgt eine längere Gehstrecke über Blockgelände die von einer kleinen Stufe (8m abseilen oder 2m Sprung) unterbrochen wird. Beim nächsten 30m Abseiler ist man wieder direkt im Wasserlauf (hier kann alternativ re von einem Baum abgeseilt werden). Je nach Wasserstand hat der tiefe Gumpen eine rückläufige Strömung. Nach dieser Stelle kommt eine längere Gehstrecke über Blockgelände bevor sich die Schlucht verengt. Die letzten 4 Stufen vom engeren Schluchtenabschnitt sind schnell gemeistert (2x abseilen, 1x Sprung, 1x abklettern). Nun folgt man den Bachverlauf für ca. 45min ohne große Schwierigkeit bis zum Ausstieg/Schuttelauto auf 440m (Alternative: siehe Ausstieg/Rückweg).
Rückweg (45 min):
1. Möglichkeit (50 min): In der Schlucht bleiben und das Bachbett hinaus wandern für ca 50 min ab dem letzten Abseiler 2. Möglichkeit (45 min): Auf ca. 550m trifft man im Bachbett rechts an der Böschung auf einen großen Fels mit blauer Pfleilmarkierung (nach ca 20 min Gehstrecke in der Schlucht nach dem letzten Abseiler). Die Böschung hoch sieht man links eine alte Ruine. Der Pfad wurde im Mai 2022 neu mit blauen Markierungen an den Bäumen ausgestattet. Man folgt zuerst ca 50m im Wald dem Bachbett stromaufwärts und folgt den blauen Markierungen zuerst steil nach oben. Danach kommt man auf einen erkennbaren Pfad der nach ca. 25min zu der Häusergruppe St. Nivuae wo vorher die Überstellungsfahrzeuge geparkt werden sollten.

Koordinaten:

Canyon Start
46.4692°, 13.1072°
DMS: 46° 28" 9.12', 13° 6" 25.92'

DM: 46° 28.152", 13° 6.432"

Google Maps
(cwiki_1)
Parkplatz Ausstieg
46.4703°, 13.07°
DMS: 46° 28" 13.08', 13° 4" 12'

DM: 46° 28.218", 13° 4.2"

Google Maps
Kiesbank an der Mündung des Rio dell' Ambruseit in den Chiarzo (cwiki)
Parkplatz Zustieg
46.4694°, 13.1068°
DMS: 46° 28" 9.84', 13° 6" 24.48'

DM: 46° 28.164", 13° 6.408"

Google Maps
Wandererparkplatz vor Fahrverbot (cwiki)
Canyon Ende
46.4678°, 13.0929°
DMS: 46° 28" 4.08', 13° 5" 34.44'

DM: 46° 28.068", 13° 5.574"

Google Maps
(cwiki_1)
30.12.2023 Rok ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ 💧 Normal Begangen ✔
Durch die Hochwasser im Friaul jetzt überhaupt nicht rutschig. Die Pools, die im Juli noch alle ohne Probleme springbar waren, sind jetzt teilweise voll mit Schotter. Bei der letzten Engpassage gab es einen großen Felssturz (es hängt noch ein großer Felsen direkt bei der 90 Grad Kurve wo man eigentlich direkt darunter abseilt (siehe Foto). Sonst alles top.
30.12.2023 Horst Lambauer ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ 💧 Normal Begangen ✔
Alles tip top
17.07.2023 Rok ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ 💧 Normal Begangen ✔
Aktuell sowas von rutschig und glitschig, aber super Wasserdurchsatz. Beim 3ten Stand mussten wir uns wirklich anstrengen um aus dem Wasser zum Stand zu kommen. Alle Stände ok. Abseiler teilweise nur an 1 Haken, diese aber perfekt gesetzt und sehr guter Zustand. Tolle Schlucht.
04.06.2023 Horst Lambauer ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ 💧 Normal Begangen ✔
Ausstiegsbeschreibung auf tatsächliche Gegenbenheiten angepasst (Zeitangaben waren nicht korrekt). Meine Empfehlung im Bachbett bleiben, man hat 5 min länger zu gehen, dafür nicht bergauf im Gebüsch. Einziger Nachteil ist, dass man um ca 10min länger shutteln muss. Haben beim 40m Abseiler unten einen Ring eingebohrt um eine Seilbahn bauen zu können (der alte war weg). Ansonsten alles Tiptop. Fotos hinzugefügt vom ersten Abseiler bezüglich Wasserstandskontrolle. Hier war die Begehung ok, nur beim 40m-Abseiler haben wir für nicht so erfahrene die Seilbahn aufgebaut, weil doch viel Wasserdruck während das Abseilens war.
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Info: Teile der Canyonbeschreibung wurden automatisiert übernommen. Konkret die Felder Weblinks, Koordinaten, Rating, Ort, Länge des Canyon, Einfachseil Mindestens von https://canyon.carto.net/cwiki/bin/view/Canyons/RioDellAmbruseitCanyon.html und https://www.descente-canyon.com/canyoning/canyon/23459
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Daten importiert von https://www.canyoning.or.at/index.php/liste-aller-canyons/361-rio-dell-ambruseit

Hydrologie: