Scinauz

Val Scinauz, Rio Molino Letztes Update: 14.10.2023 durch Daniel Sturm
Land: Italia / Italy
Region: Friuli Venezia Giulia
Subregion: Udine
Ort: San Leopoldo
v4 a2 II
2h35
1h
1h30
5min
880m
605m
275m
x
40m
8
1400m
zu Fuß
Bewertung:
★★★★★
2.5 (3)
Beschreibung:
★★★
3 (1)
Verankerung:
★★★
2 (1)
Charakteristik:
Kurze, offene und der Sonne zugewandte Schlucht
Charakteristik:
Kurze, offene und der Sonne zugewandte Schlucht
Anfahrt:
Die italienische Autobahn bei Pontebba verlassen, nach der Mautstation die SS13 queren und man befindet sich nach ca. einem Kilometer Fahrt im Talort San Leopoldo.\nDort findet man am Nordufer der Fella, am östlichen Ende des Dorfes einen Schotterparkplatz direkt unter der Autobahn.
Zustieg (1 h):
Unter der Autobahn hindurch auf den Damm des Radweges. Auf der orographisch linken Seite des Canyons beginnt direkt ab dem Radweg ein Pfad über den Gittern der Hangsicherung. Bei der Abzweigung nach etwa 40hm rechts halten. Sollte man diesen nicht finden, so versucht man "querfeldein" auf der Lichtung der alten Seilbahntrasse an Höhe zu gewinnen. Spätestens am Grat des bezwungenen Hügels findet man alte Schützengräben von denen ein erkennbarer Weg nach Nordwest verlaufend wieder in die Schlucht hinabführt.\nMan könnte auch orographisch rechts über den in der Tabacco Karte rot dargestellten Wanderweg aufsteigen und den eingebohrten rechten Seitenarm begehen.\nJedoch verlängert sich der Zustieg um mindestens eine weitere Stunde, man müsste auf 2 schöne, hohe Abseiler verzichten und findet ein meist trockenes Bachbett vor. Fürs Canyoning wesentlich lohnender ist die hier beschriebene Tour.\nHistorischer Hintergrund: dieses Gebiet war bis 2003 militärisches Sperrgebiet der Nato. Vom Zustiegsweg aus kann man die Bergstation der Seilbahn gut erkennen.
Tour (1 h 30):
Die Tour beginnt mit einem 40m Abseiler, im Anschluss wechseln sich weitere 7 Abseilstellen < 25m ab.\nSprünge und Rutschen gibt es kaum und auch Schwimmstrecken sucht man hier vergebens.\nAuf Grund der südlichen Ausrichtung und der Offenheit kann diese Schlucht sicher schon früh im Jahr begangen werden.
Rückweg (5 min):
Am Ende der Tour ist man wieder unter der Autobahn angekommen und es sind keine 5 min zum abgestellten PKW zurück.

Koordinaten:

Canyon Start
46.5193°, 13.3553°
DMS: 46° 31" 9.48', 13° 21" 19.08'

DM: 46° 31.158", 13° 21.318"

Google Maps
Parkplatz Zustieg und Ausstieg
46.5108°, 13.3491°
DMS: 46° 30" 38.88', 13° 20" 56.76'

DM: 46° 30.648", 13° 20.946"

Google Maps
Canyon Ende
46.5111°, 13.3499°
DMS: 46° 30" 39.96', 13° 20" 59.64'

DM: 46° 30.666", 13° 20.994"

Google Maps

Literatur:

Karte
Tabacco 18, Alpi Carniche Orientali - Canal del Ferro, 1:25 000
Karte
IGMI 25/V, 14 Malborghetto I-SE, 1:25 000
01.04.2023 Horst Lambauer ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ 💧 Normal Begangen ✔
Tour am 1.4.2023 begangen. Sehr schön vor allem im Frühjahr. Südausrichtung. Höchster Abseiler 35m. Stände soweit in Ordnung
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Info: Teile der Canyonbeschreibung wurden automatisiert übernommen. Konkret die Felder Weblinks, Koordinaten, Rating, Länge des Canyon, Einfachseil Mindestens von https://www.descente-canyon.com/canyoning/canyon/23812
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Daten importiert von https://canyon.carto.net/cwiki/bin/view/Canyons/ScinauzCanyon.html

Hydrologie: