Staffelgraben (oberer)

Staffelgraben (oberer) Letztes Update: 14.10.2023 durch Wolfgang Streicher
Land: Deutschland / Germany
Region: Oberbayern / Upper Bavaria
Subregion: Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen
Ort: Fall
v3 a2 III
5h25
2h15
2h15
55min
1063m
875m
188m
x
15m
2x20m
2
1800m
zu Fuß
Besonderheiten:
§ Verbot
Bewertung:
★★★★★
1.4 (1)
Beschreibung:
★★★
0 ()
Verankerung:
★★★
0 ()
Charakteristik:
Abseilcanyon mit vielen Laufpassagen

Abschnitte

Südost
Charakteristik:
Abseilcanyon mit vielen Laufpassagen
Anfahrt:
Von Bad Tölz kommend fahren wir auf der B 13, vorbei an Lenggries, zum Sylvensteinspeicher (21,5 km). Auf der Dammkrone angekommen halten wir rechts auf der B 307 in Richtung Fall, Vorderriß. Nach nicht ganz 6 km (ab Dammkrone) biegen wir von der B 307 rechts ab auf eine Schotterstraße und stellen unser Auto vor der Schranke ab.
Zustieg (2 h 15):
Wir gehen die Piste weiter und queren die Isar auf bzw. neben einem Damm. Etwa 300m weiter beschreibt die Piste einen Rechtsbogen. Am Ende des Rechtsbogens biegen wir links ab auf eine Piste, die nach Norden führt. 70m weiter biegen wir auch von dieser Piste rechts ab und nehmen den Forstweg, der uns zunächst steil bergauf in nördlicher Richtung führt. Etwa 500m nach dessen Beginn schwenkt der Pfad nach links und wir kommen nach weiteren 200m an den Staffelgraben (Dieser Weg - ab Isar - lässt sich gut auf dem "Bayernatlas" (Im Menue "Wanderwege" ankreuzen, dann orange eingezeichnet) nachvollziehen: http://geoportal.bayern.de/bayernatlas/?X=5269874.36&Y=4461781.60&zoom=11&lang=de&topic=ba&bgLayer=atkis&catalogNodes=122& layers=e528a2a8-44e7-46e9-9069-1a8295b113b5 . Nun über den Staffelgraben, dann halten wir links von dem uns entgegenfließenden Seibertsgraben (also orograf. rechts von diesem) den Hang steil hinauf und treffen in 930 m Höhe auf eine quer und horizontal verlaufende Forststraße. Auf dieser nun links. Nach 800m endet die Forststraße an einem Wendeplatz. Hier ginge es in Richtung SSW den Pfad hinunter zum Bach (Einstieg unterer Abschnitt).\nWir gehen jedoch den Forstweg weiter. Er setzt sich fort in einem Steig. Gut 15 Min. weiter kommen wir zu einer Stelle, wo der Steig über Stahlstifte knapp oberhalb des Baches verläuft. Ab hier steigt er dann kräftig an. Weiter oben verzweigt sich der Steig. Wir gehen 2x rechts. Schließlich flacht der Weg ab und wir können den Bacheinschnitt wieder sehen. Hier steigen wir an geeigneter Stelle hinunter in das Bachbett (1063m Höhe).
Tour (2 h 15):
Schnell kommen wir zu einer verfallenen Triftklause und Minuten später zum ersten Abseiler. Der Klebehaken ist umgeschlagen. Doch ließe sich einen flache Bandschlinge einfädeln. Alternativ kann abgeklettert werden. Es folgen 6 weitere Abseiler, die auch zum Teil ohne Seil zu bewältigen sind. Dann folgt ein großer Topf, wo ein Haken sinnvoll ware, da er nur schlecht abzuklettern ist. Wenig später kommen wir zur Stahlstiftpassage. Ab hier laufen wir praktisch horizontal bis zum Ende des oberen Abschnitts (885m Höhe).
Rückweg (55 min):
Es macht Sinn, die Tour im Bach mit dem unteren Abschnitt fortzusetzen (siehe dortige Beschreibung).\n\nAlternativ kann hier aber auch zur Forstpiste aufgestiegen und anschließend der Zustiegsweg zurück zum Auto genommen werden.

Koordinaten:

Canyon Start
47.5812°, 11.4535°
DMS: 47° 34" 52.32', 11° 27" 12.6'

DM: 47° 34.872", 11° 27.21"

Google Maps

Literatur:

Karte
TK 8434, Vorderriß, 1/25000
Karte
Bayern-Atlas: http://geoportal.bayern.de/bayernatlas/?X=5269874.36&Y=4461781.60&zoom=11&lang=de&topic=ba&bgLayer=atkis&catalogNodes=122& layers=e528a2a8-44e7-46e9-9069-1a8295b113b5
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Daten importiert von https://canyon.carto.net/cwiki/bin/view/Canyons/StaffelgrabenobererCanyon.html

Hydrologie: