Surcruns

Letztes Update: 22.12.2023 durch Daniel Sturm
Land: Schweiz / Switzerland
Region: Kanton Graubünden
Subregion: Region Imboden
Ort: Flims
v4 a4 IV
9h15
3h30
4h30
1h15
2400m
1900m
500m
x
28m
2x 40m
1700m
Bewertung:
★★★★★
4 (1)
Beschreibung:
★★★
0 ()
Verankerung:
★★★
0 ()
Charakteristik:
Hochalpiner Abseilcanyon, vom Gletscherwasser eingeschliffen.
Juli - Oktober
3.80km²
Charakteristik:
Hochalpiner Abseilcanyon, vom Gletscherwasser eingeschliffen.
Anfahrt:
Gleiche Anfahrt wie zum Lavadignas: Von Chur fahren wir über Trins-Mulins nach Flims. Dort nehmen wir ziemlich am Ortsbeginn die Straße rechts hinauf Richtung Fidaz und Bargis. Nachdem wir Fidaz passiert haben, kommen wir zu einem großen Parkplatz, wo wir unser Auto abstellen (1245m Höhe).\n\nWeiter hinauf nach Bargis geht es entweder mit dem Bus, mit dem Fahrrad oder zu Fuß (etwa 1 Std.). Siehe auch in Fotogalerie Lavadignas.
Zustieg (3 h 30):
In Bargis angekommen (1550m Höhe) folgen wir der Straße noch über die Turnigla-Brücke und nehmen danach die Piste bis zu einer Hütte auf 1860m Höhe (bis hierher problemlos auch mit MTB, das dann beim Ausstieg wieder sofort bereit stünde). Von hier nehmen wir den Pfad weiter aufwärts, queren wenig später "unseren" Bach bei dessen Ausstieg und steigen anschließend in Serpentinen immer auf der orograf. linken Seite des Baches bleibend bis etwa 2100m Höhe auf. Hier nehmen wir nicht den Pfad links über den Bach, sond. bleiben weiter auf dessen orograf. linker Seite und steigen noch etwa 35 Höhenmeter weiter in nördlicher Richtung auf. Dann knickt die Spur scharf nach rechts und wir steigen nun in südöstlicher Richtung weiter bergauf. Nach einem Linksbogen kommen wir zur Alpe Surcruns in 2250m Höhe. Wir gehen weglos weiter, leicht ansteigend, queren den von Norden herabplätschernden Bach und umrunden die Höhe "2354". In der Folge halten wir etwa auf 2300m Höhe auf unseren Bach zu. Wenn wir uns noch etwas nach oben orientieren und die beiden linken Quellbäche noch queren, künnen wir auf etwa 2390m Höhe schließlich in den orograf. linken Quellbach einsteigen.\n\nBis 2015 gab es auch eine etwas angenehmere Zustiegsvariante via Seilbahn auf den Fil de Cassons (2634m Höhe) und von da über die Fuorcla Raschglius in den großen Kessel unter Trinserhorn/Piz Dolf immer mit leichtem Gefälle abwärts, bis man auf 2100m den Aufstiegsweg von Bargis erreicht. Die Bahn hat ihren Betrieb jedoch im Febr. 2016 eingestellt.
Tour (4 h 30):
4 voneinander abgesetzte Abschnitte. Die ersten beiden relativ kurz, die nächsten länger, wobei sich der Bach zunehmend einkerbt. Insgesamt etwa 20 Abseiler, viel Abklettern. Wo sich die Schlucht öffnet, steigen wir auf die Wiese aus und laufen am Bachrand hinab zur Brücke.
Rückweg (1 h 15):
Auf dem (ggf. Anmarsch-) Weg hinunter nach Bargis.

Koordinaten:

Canyon Start
46.8966°, 9.3032°
DMS: 46° 53" 47.76', 9° 18" 11.52'

DM: 46° 53.796", 9° 18.192"

Google Maps

SwissTopo
Canyon Ende
46.8858°, 9.2941°
DMS: 46° 53" 8.88', 9° 17" 38.76'

DM: 46° 53.148", 9° 17.646"

Google Maps

SwissTopo

Literatur:

Karte
CNS 1174, Elm, 1:25 000
Canyoning Buch
Swiss Alps - Canyoning - Alpes Suisses.
Emmanuel Belut / Laurence Boyé / Thomas Guigon
Association Openbach
2015
9782746679450
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Info: Teile der Canyonbeschreibung wurden automatisiert übernommen. Konkret die Felder Weblinks, Koordinaten, Rating, Länge des Canyon, Einfachseil Mindestens von https://www.descente-canyon.com/canyoning/canyon/22684
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Daten importiert von https://canyon.carto.net/cwiki/bin/view/Canyons/SurcrunsCanyon.html

Hydrologie: