Wunznbach

Wunzenbach Letztes Update: 19.09.2023 durch Christoph Cramer
Land: Österreich / Austria
Region: Kärnten
Subregion: Bezirk Spittal an der Drau
Ort: Obervellach
v4 a3 III
3h40
40min
2h45
15min
1120m
780m
340m
x
35m
1x40m/ 2x20m
12
300m
zu Fuß
Bewertung:
★★★★★
2.1 (2)
Beschreibung:
★★★
0 ()
Verankerung:
★★★
0 ()
Charakteristik:
Scharfe Kante an höchster Abseilstelle; Gneisgestein; schöne Schlucht jedoch zum Teil sehr rutschig und schattig; Einzugs- Gebiet 6,1km²; Abseiler oft im Wasserverlauf.
Nord
Charakteristik:
Scharfe Kante an höchster Abseilstelle; Gneisgestein; schöne Schlucht jedoch zum Teil sehr rutschig und schattig; Einzugs- Gebiet 6,1km²; Abseiler oft im Wasserverlauf.
Anfahrt:
Rif --> A10 ri. Villach --> Mölltal --> Obervellach (zwischen Obervellach und Stallhofen) ri. Winklern --> bei Bundes- Straße re. zum Campingplatz (Fort Vancouver) --> unter der Bundesstraße durch --> über Brücke und li. bis zum Camping- platz --> hier parken.
Zustieg (40 min):
Von Campingplatz (Fort Vancouver) li. zu der großen Wegtafel --> hier den Weg hoch ri. Polinikfall --> nach ca. 500m an der Brücke li steil hoch auf Steigspuren --> immer Sichtkontakt der tief eingeschnittene Schlucht --> weiter gehen bis zu einen alten Steig --> re. halten bis zum Einstieg auf ca. 1120Hm.
Tour (2 h 45):
Die Schlucht bietet von Anfang bis Ende ein sehr vielseitiges Programm an Abseiler --> Standplätze sind in guten Zustand --> viele kurze Abseiler im Wasser --> meist rutschig auch am Standplatz --> weinig Sonneneinstrahlung --> bei viel Wasser problematisch an den Engstellen (Pegelstand bei Ausstieg auf hohe der Holzbrücke kontrollieren) --> die höchste Abseilstelle kommt fast am Schluss und liegt meist außerhalb der Wasserführung (!!! Scharfe Kante) --> um die kurze Abseiler effektiver meistern zu können sollte auf ein zusätzliches kürzeres Seil nicht verzichtet werden.
Rückweg (15 min):
Nach den letzten großen und den 2 kl. Abseiler geht es li. aus der Schlucht auf einen Wanderweg dann (re.) nochmals durch den Bach und an der Holzbrücke vorbei, bis man auf den Zustiegsweg trifft zurück zum Campingplatz/ Parkplatz.

Koordinaten:

Canyon Start
46.9137°, 13.2005°
DMS: 46° 54" 49.32', 13° 12" 1.8'

DM: 46° 54.822", 13° 12.03"

Google Maps

Österreich Topo
(cwiki_1)
Parkplatz Zustieg und Ausstieg
46.9264°, 13.2019°
DMS: 46° 55" 35.04', 13° 12" 6.84'

DM: 46° 55.584", 13° 12.114"

Google Maps

Österreich Topo
Campingplatz (cwiki)
Canyon Ende
46.9216°, 13.2039°
DMS: 46° 55" 17.76', 13° 12" 14.04'

DM: 46° 55.296", 13° 12.234"

Google Maps

Österreich Topo
(cwiki_1)

Literatur:

Canyoning Buch
Schluchten Canyon. Die besten Schluchten in Kärnten, Friaul und Slowenien.
Ingo Neumann / Alfred Wieser / Franz Karger / Reinhard Ranner
2004
http://www.edition-neumann.com
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Info: Teile der Canyonbeschreibung wurden automatisiert übernommen. Konkret die Felder Weblinks, Koordinaten, Rating, Ort, Länge des Canyon, Einfachseil Mindestens von https://canyon.carto.net/cwiki/bin/view/Canyons/WunzenbachCanyon.html und https://www.descente-canyon.com/canyoning/canyon/22982
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Daten importiert von https://www.canyoning.or.at/index.php/liste-aller-canyons/46-wunznbach

Hydrologie: