Gießenbach

Gießenbach (zur Loisach) Letztes Update: 18.06.2023 durch Wolfgang Streicher
Land: Deutschland / Germany
Region: Oberbayern / Upper Bavaria
Subregion: Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Ort: Oberau
v2 a2 II
2h10
15min
1h30
25min
920m
710m
210m
x
15m
1x30m
300m
zu Fuß
Bewertung:
★★★★★
1.8 (3)
Beschreibung:
★★★
3 (1)
Verankerung:
★★★
2 (1)
Charakteristik:
Kurzer Abseilcanyon
Ost
Kalk
Charakteristik:
Kurzer Abseilcanyon
Anfahrt:
Von der B 2 zwischen Eschenlohe und Garmisch-Partenkirchen in Oberau am südl. Ortsende nach Westen abbiegen auf die B 23 in Richtung Ettal, Oberammergau. Die Straße steigt nach der Ortschaft kontinuierlich an und erreicht nach ca. 3,5 km hinter einer langgezogenen Links- und der darauffolgenden Rechtskurve den Ettaler Sattel (Höhe 880 m). Hier Auto abstellen.
Zustieg (15 min):
Kurze Variante (zum unteren Einstieg ca. 15 Min.):\nVom Parkplatz etwa 100 m wieder zurück auf der B 23 bis zur letzten Kurve. In der Kurve zweigt ein Waldweg rechts (nach Süden) ab. Nach wenigen Metern verzweigt er sich. Den linken Weg nehmen und ihm hangabwärts folgen. Er nähert sich dem Gießenbach. Später führt ein Steig dem Gießenbach auf der orografisch linken Seite entlang leicht aufwärts und erreicht schließlich ein Wehr, wo der obere Gießenbach in einen Stollen abgeleitet wird. Hier oder kurz unterhalb des Wehres ist der Einstieg zur kurzen Variante.\n \nLängere Variante mit zusätzlicher Bachwanderung (zum oberen Einstieg ca. 25 Min.):\nOben am Parkplatz dem Forstweg hinauf nach Süden, wenig später nach Südosten in Richtung Roßalm folgen. Nach einem kurzen Anstieg geht der Weg nach einer Rechtskurve Richtung Südwesten weiter und in die Horizontale über. Nach gut einem Kilometer erreicht der Weg fast die Bachsohle und man kann problemlos in das Bachbett hinuntersteigen.
Tour (1 h 30):
Der Gießenbach stellt sich in der Langvariante (insgesamt 2,5-3 Std.) als landschaftlich reizvoller "Kiesellatscher" mit einigen kurzen Abkletter- bzw. erforderlichenfalls Abseilstellen dar.\nMit Erreichen des Wehres und der dadurch bewirkten Wasserableitung beginnt die Kurzvariante. Der untere Abschnitt ist ein kurzweiliger Abseilcanyon mit sehr geringem Wasserdurchsatz, der sich speziell für Anfänger eignet (keiner der 9 Abseiler höher als 15m) und den man auch im Vorbeifahren mal eben so mitnehmen kann. Er ist risikoarm, da immer wieder Ausstiegsmöglichkeiten (nach links) bestehen. Mutwillig zerstörte Sicherungen deuten auf einen Konflikt mit dem Fischereiberechtigten (?) hin. Die Schlucht liegt im Naturschutzgebiet Ammergebirge, dem größten NSG in Bayern.
Rückweg (25 min):
Bei einem alten Wehr erreicht man den Talgrund bei ca. 710 m Höhe. Man folgt nun dem Weg bachabwärts, sieht am gegenüberliegenden Ufer eine Wasserfassung und quert nach ca. 200 Metern hinüber auf den Weg am anderen Ufer (nicht auf den Weg zur Wasserfassung!), wo er in Höhe der Bachsohle verläuft. Diesem sogenannten Kienbergweg folgt man aufwärts, erreicht die alte Kienbergstraße und später (kurz vor der Linkskurve) die B 23. Nach der folgenden Rechtskurve ist man wieder am Ausgangspunkt. Man kann die Tour auch von hier unten (Auto am Bach in Oberau abstellen) beginnen und biegt vom Kienbergweg dann auf einen grasbewachsenen Waldweg links ab. Dieser mutiert in einen Pfad, der das Wehr ansteuert und uns so zum Einstieg führt,

Koordinaten:

Canyon Start
47.5568°, 11.1058°
DMS: 47° 33" 24.48', 11° 6" 20.88'

DM: 47° 33.408", 11° 6.348"

Google Maps
Abseilen vom Wasserableitungsbauwerk
Parkplatz Zustieg und Ausstieg
47.558761°, 11.120076°
DMS: 47° 33" 31.54', 11° 7" 12.27'

DM: 47° 33.526", 11° 7.205"

Google Maps
wenn man von unten anläuft oder bei Umsetzung
Parkplatz Zustieg und Ausstieg
47.561738°, 11.100944°
DMS: 47° 33" 42.26', 11° 6" 3.4'

DM: 47° 33.704", 11° 6.057"

Google Maps
Parkplatz für Zustig von oben
Canyon Ende
47.559619°, 11.108281°
DMS: 47° 33" 34.63', 11° 6" 29.81'

DM: 47° 33.577", 11° 6.497"

Google Maps
bei der Betonmauer rechts hinunter
Alternativer Canyon Start
47.556986°, 11.106263°
DMS: 47° 33" 25.15', 11° 6" 22.55'

DM: 47° 33.419", 11° 6.376"

Google Maps
auf Steig in den Bachgrund unterhal der Wasserableitung

Literatur:

Karte
Bay. Landesvermessungsamt, Topographische Karte 8432 - Oberammergau, 1 : 25 000
18.06.2023 Wolfgang Streicher ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ 💧 Niedrig Begangen ✔
Nur noch wenige Haken umgeschlagen, aber Einsicherung grundsätzlich in Ordnung. Parkplatz oben kostet 6 euro für ganzen Tag und 4 Euro für 4 Stunden (wird kontrolliert). Wasserdurchsatz wie üblich ziemlich dürftig.
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Info: Teile der Canyonbeschreibung wurden automatisiert übernommen. Konkret die Felder Weblinks, Koordinaten, Rating, Länge des Canyon, Einfachseil Mindestens von https://www.descente-canyon.com/canyoning/canyon/23122
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Daten importiert von https://canyon.carto.net/cwiki/bin/view/Canyons/GiessenbachCanyon.html

Hydrologie: