Boca del Infierno

Boca del Infierno, Rio Aragón Subordan Letztes Update: 09.10.2023 durch Wolfgang Streicher
Land: España / Spain
Region: Aragón
Subregion: Huesca
Ort: Osa
v2 a4 II
1h57
20min
1h30
7min
900m
845m
55m
x
11m
1x25m
2
1600m
Auto möglich
Bewertung:
★★★★★
3.6 (1)
Beschreibung:
★★★
0 ()
Verankerung:
★★★
0 ()
Charakteristik:
Im Fluss durch eine kurze, aber eindrucksvolle, Schlucht mit 2 fakultativen Abseilern.
Süd
Charakteristik:
Im Fluss durch eine kurze, aber eindrucksvolle, Schlucht mit 2 fakultativen Abseilern.
Anfahrt:
Von Huesca auf der A 132 ca.72 km Richtung Pamplona. Nach Erreichen der N-240, die von Jaca kommt, bei Puente la Reina nordwärts in's Hechotal abbiegen. 24 km weiter kommt man nach Hecho. Weiter geht es nordwärts und wir erreichen nach weiteren 8,2 km, vorbei an Siresa das alte Forsthaus, heute "centro de interpretación del megalitismo". Hier stellen wir unser Auto ab. Eine Umsetzung ist zwar möglich, macht aber keinen Sinn.
Zustieg (20 min):
Wir gehen die Teerstraße weiter und hinauf in die Felswand über der Schlucht. Nach etwa 400m (ab Forsthaus) rückt die Straße nahe an den Fluss heran und wir folgen den deutlichen Spren, die hinunter zum Flussbett führen.
Tour (1 h 30):
Zunächst Laufen und Waten im Flussbett, dann die eindrucksvolle Verengung mit meherer Flussquerungen. An der Felswand links geht es zur Vermeidung des Wasserfalls hinauf zum Klemmblock, von dem gesprungen werden kann. Eine bei viel Wasser unangenehme Engstelle kann links umgangen werden (dann Abseiler). Beim folgen breiten Wasserfall (2. Abseiler am linken Rand) und viel Wasser bleibt - für den Ersten - nur der Sprung in die Gischt, vorher aber Notausstieg möglich. Abseilen ist hier vor allem bei viel Wasserdurchsatz wegen des Rücklaufs untunlich. Ist der Erste unten, kann eine Selfähre für die Übrigen eingerichtet werden (dafür 2x30m Seil nötig). Dann Hinausschwimmen zum Schluchtende.
Rückweg (7 min):
Am Schluchtende rechts hinaus und auf deutlichen Spuren duurch den Föhrenwald zum ehemaligen Forsthaus. Am Brunnen können die Neos ausgewaschen werden

Koordinaten:

Canyon Start
42.8076°, -0.71328°
DMS: 42° 48" 27.36', -1° 17" 12.19'

DM: 42° 48.456", -1° 17.203"

Google Maps
Canyon Ende
42.8008°, -0.7208°
DMS: 42° 48" 2.88', -1° 16" 45.12'

DM: 42° 48.048", -1° 16.752"

Google Maps

Literatur:

Karte
IGN MTN50 144 (28-8) Ansó 1:50.000
Karte
Topoguía-Mapa 2. P. Gimat-B. Trouvé - País Vasco-Béarn-Navarra-Jacetania
Karte
http://www.pirineos3000.com/fotos/rutas/800x600/1266_23.jpg
Canyoning Buch
Pyrenäen. Die schönsten Canyoning Touren (mit Sierra de Guara)
Roger Büdeler / Gabriele Flitner
Rother
1997
3-7633-3014-3
88 Abstiege in den Pyrenäen und der Sierra de Guara
Canyoning Buch
Randonnées aquatiques. Canyons faciles. Bruno Mateo, 2010
Canyoning Buch
50 Barrancos del Pirineo. Los descensos mas bellos. José A. Ortega - Miguel A. Cebrián, 2006
Canyoning Buch
Els 30 millors barrancs del Pirineu. Alex Batllori i la Cueva, 2006
Alex Batllori i Lacueva
Cossetània
2006
84-9791-073-7
30 Abstiege in den Pyrenäen
Canyoning Buch
Guía de descenso de cañones y barrancos. Pirineos. Eduardo Gómez - Laura Tejero, 2002
Canyoning Buch
Aragón. Gargantas y barrancos. 2. Pirineo Central.
Fernando Biarge / Ana Biarge
1996
Canyoning Buch
Descentes de canyons dans le Haut-Aragon. Livre 1 - Sierra de Guara et Haut-Aragon occidental.
Patrick Gimat / Jean Paul Pontroué
1995
2-85744-812-0
Abstiege mit Topo-Zeichnung
Canyoning Buch
Cañones. Pirineo Occidental. Luis Mariano Mateos Marcos, 1992
Canyoning Buch
Huesca. Cañones y barrancos. Tomo 2 - Pirineo.
Fernando Biarge / Enrique Salamero
1991
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Daten importiert von https://canyon.carto.net/cwiki/bin/view/Canyons/BocadelInfiernoCanyon.html

Hydrologie: