Dürrekopfbach

Dürrekopf Letztes Update: 25.09.2023 durch Christoph Cramer
Land: Österreich / Austria
Region: Tirol
Subregion: Bezirk Reutte
Ort: Stanzach
v4 a3 III
3h50
1h30
1h20
1h
1250m
1090m
160m
x
28m
2x30m
10
400m
zu Fuß
Bewertung:
★★★★★
3.5 (3)
Beschreibung:
★★★
1 (1)
Verankerung:
★★★
1 (1)
Charakteristik:
Abseilcanyon mit erschwertem Zu- und Ausstieg
Südwest
Erstbegehung: 06.10.1993 durch Jean-Philippe Cavalier, Cathy Caullier, Olivier Courtois.
Charakteristik:
Abseilcanyon mit erschwertem Zu- und Ausstieg
Anfahrt:
Von Stanzach im Lechtal (950 m ü.NN) das Nameloser Tal hinauffahren in Richtung Namlos, Rinnen, Berwang. Nach gut 6 km quert eine Lastenseilbahn über den Namloser Bach an den jenseitigen Hang (Betriebsgebäude etwas unterhalb der Straße). Hier Auto abstellen (1200 m ü.NN).
Zustieg (1 h 30):
Auf der Straßenbrücke an das östliche Ufer des Baches, der im Schwarzbrunnental herabkommt. Im Wald am rechten Bachrand 100 Höhenmeter hinunter zum Namloser Bach. Bei einem eingeklemmten Baumstamm an das andere Ufer des Namloser Baches wechseln (dort auf Felsrippe Markierungszeichen). Den hier beginnenden Pfad aufwärts. Bei einer undeutlichen Verzweigung links halten. Etwa in Höhe 1250 m ü.NN stößt man auf einen Pfad, der von Namlos nach Stanzach führt. Auf diesem Pfad links (westliche Richtung) unter der Schretterhütte vorbei, bis man auf den Bach trifft, der von der Dürrekopfspitze herabkommt - Einstieg (1250 m ü.NN).
Tour (1 h 20):
Eine Reihe von Abseilern, keine Rutschen oder Sprungmöglichkeiten. Der Namloser Bach kann bei der Querung am Ausstieg Probleme bereiten. Deshalb sollte man die Tour nur bei Niedrigwasser gehen. Bei Niedrigwasser kann man auch den letzten Abseiler in den Namloser Bach links haltend über ein kleines Felstor gehen, durch das der Wasserstrahl hindurchschießt.
Rückweg (1 h):
Im Namloser Bach angekommen am gegenüberliegenden Hang weglos steil hinauf. Nach den ersten 20 Höhenmetern rechts haltend trifft man vor dem nächsten Kar auf eine grasbewachsene Kante, wo man sich zwischen Latschen hinaufarbeitet bis zur Hangkante. Von hier eher rechts (SW) haltend weiter weglos hinauf zur Straße und auf dieser links zum Auto. Vielleicht ist etwas weiter unten im Namloser Bach der Wiederaufstieg zur Straße einfacher - wäre ggf. zu testen.

Koordinaten:

Canyon Ende
47.3736°, 10.614°
DMS: 47° 22" 24.96', 10° 36" 50.4'

DM: 47° 22.416", 10° 36.84"

Google Maps

Österreich Topo
ACHTUNG: Namloserbach muss durchschritten werden. Wasserstand prüfen.
Canyon Start
47.3755°, 10.6166°
DMS: 47° 22" 31.8', 10° 36" 59.76'

DM: 47° 22.53", 10° 36.996"

Google Maps

Österreich Topo
Parkplatz Zustieg und Ausstieg
47.3696°, 10.6179°
DMS: 47° 22" 10.56', 10° 37" 4.44'

DM: 47° 22.176", 10° 37.074"

Google Maps

Österreich Topo
Wegpunkt
47.3712°, 10.6212°
DMS: 47° 22" 16.32', 10° 37" 16.32'

DM: 47° 22.272", 10° 37.272"

Google Maps

Österreich Topo
Bifurcation: prendre sente à gauche (descente)

Literatur:

Karte
Mayr Landkartenverlag, Tiroler Lechtal, 1 : 35 000
Karte
BEV ÖK50 Blatt Nr.2220 Elbigenalp, 1:50 000
Canyoning Buch
Tiroler Canyoningführer
Alexander Riml / Gunnar Amor
2012
02.09.2023 Max ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ 💧 Normal Begangen ✔
Der Haken bei der Dreierkaskade ist platt. 35 m Einzelstrang reicht um über alle drei Stufen abzuseilen. Der Rückweg durch den Namlosbach und hoch zum Auto war definitiv der schwierigste Teil der Tour.
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Info: Teile der Canyonbeschreibung wurden automatisiert übernommen. Konkret die Felder Weblinks, Koordinaten, Rating, Länge des Canyon, Einfachseil Mindestens von https://www.descente-canyon.com/canyoning/canyon/23029
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Daten importiert von https://canyon.carto.net/cwiki/bin/view/Canyons/DuerrekopfbachCanyon.html

Hydrologie: