Plattengraben (-Albertsbach)

Letztes Update: 08.02.2024 durch Wolfgang Streicher
Land: Deutschland / Germany
Region: Oberbayern / Upper Bavaria
Subregion: Landkreis Miesbach
Ort: Kreuth
v3 a3 II
4h55
1h5
3h30
20min
1060m
860m
200m
x
25m
2x30m
13
2200m
zu Fuß
Bewertung:
★★★★★
1.4 (1)
Beschreibung:
★★★
0 ()
Verankerung:
★★★
0 ()
Charakteristik:
Offener Graben mit steilen und teilweise felsigen Flanken. Lange Gehstrecken mit vielen Passagen zum Abklettern. Kaum Sprung- oder Rutschmöglichkeiten. Attraktiv der zentrale Abfall mit schönen Ausblicken.
Nord
Charakteristik:
Offener Graben mit steilen und teilweise felsigen Flanken. Lange Gehstrecken mit vielen Passagen zum Abklettern. Kaum Sprung- oder Rutschmöglichkeiten. Attraktiv der zentrale Abfall mit schönen Ausblicken.
Anfahrt:
Wir verlassen die A 8 (München-Salzburg) über die Ausfahrt Holzkirchen. Nach 17 km auf der B 318 in südlicher Richtung erreichen wir Gmund. Wir können nun weiter auf der B 318 am westlichen Ufer des Tegernsees entlang über Bad Wiessee oder auf der B 307 am östlichen Ufer entlang nach Reitrein, wo die beiden Straßen wieder zusammenlaufen (etwa 10 km ab Gmund). Nun weiter auf der B 307 über Kreuth südwärts. Vorbei an Wildbad Kreuth biegen wir nach 4,7 km (ab Kreuth) links ab auf einen großen Wanderparkplatz (mit Haus). Hier stellen wir das Auto ab (Tagesgebühr 3 Euro - 2014).\nEin zweites Auto können wir für den Ausstieg 1,7 km weiter auf der B 307 links der Straße auf dem Gelände der Firstalm parken (Mittwoch Ruhetag).
Zustieg (1 h 5):
Vom Parkplatz aus queren wir die Weißach und folgen am jenseitigen Ufer der Forststraße in Richtung Firstalm (im Winter Naturrodelbahn). Nach etwa 2,3 km im Wald erreichen wir die Wiesen auf der Hochfläche (1100m üNN). Nach weiteren 1250 m Strecke liegt rechterhand ein Sattel. Wir folgen der Forststraße aber noch ca. 150 m weiter in Richtung Königsalm (SO), biegen dann von der Straße rechts ab und halten Richtung SSW weglos über die Wiesen auf den Sattel unter dem Platteneck zu. Hier treffen wir auf eine Badewanne, die von einer Quelle befüllt wird. Rechts der Wanne hinunter in den Seitengraben des Plattengrabens und jenseits ein paar Meter hinauf zu einem Pfad, der uns in das Bachbett des Plattengrabens hinunterführt.
Tour (3 h 30):
Nach wenigen Metern kommen wir zur ersten Abseilsequenz (4 Abseiler, jeweils max. 10m). Dann folgt eine Laufstrecke von annähernd einer halben Stunde, bis wir zum Einstieg in den zentralen Abfall kommen (schöner Ausblick auf Ross- und Buchstein). Es folgen 3 bis 5 Abseiler, wobei man beim 2. Abseiler (Kettenstand) etwa 22m über den Absatz (Haken rechts am Boden) durchseilen sollte. Vom nächsten Stand kann man wieder etwa 23m durchseilen bis unten, aber der Seilabzug könnte hier hakelig werden. Es folgt nun eine längere Laufstrecke, unterbochen von 4 weiteren Abseilern (wieder jeweils max. 10m). Dann erreichen wir die Mündung in den von links herabziehenden Kirchwandgraben. Dieser wird etwa 100m weiter bachab zum Albertsbach. In diesem laufend und abkletternd bis zum Ausstieg links hinaus vor der Straßenbrücke.
Rückweg (20 min):
Auf der Forststraße am Albertsbach entlang abwärts, entweder dann über den Bach hinüber zur Firstalm, wenn man dort ein zweites Auto stehen hat oder sich dort abholen lässt - oder rechtsufrig weitere 1,6 km abwärts zum großen Parkplatz.

Koordinaten:

Canyon Start
47.6006°, 11.7071°
DMS: 47° 36" 2.16', 11° 42" 25.56'

DM: 47° 36.036", 11° 42.426"

Google Maps
Canyon Ende
47.6123°, 11.6933°
DMS: 47° 36" 44.28', 11° 41" 35.88'

DM: 47° 36.738", 11° 41.598"

Google Maps

Literatur:

Karte
Topographische Karte (1 : 25 000) 8336/8436 Rottach-Egern
Karte
http://geoportal.bayern.de/bayernatlas (Fernglas - Gewässer - Plattengraben/Kreuth)
Canyoning Buch
Canyoning in Bayern und Tirol (2. Auflage)
Werner Baumgarten
2013
Canyoning Buch
Canyoning in Bayern und Tirol
Werner Baumgarten
2010
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Daten importiert von https://canyon.carto.net/cwiki/bin/view/Canyons/PlattengrabenCanyon.html

Hydrologie: