Baccu Farrucciu

Baccu 'e Farrucciu, Farnucciu, Farrocu, Baccu'e Farrucciu, Baccu Farucciu Letztes Update: 22.05.2023 durch Daniel Sturm
Land: Italia / Italy
Region: Sardegna
Subregion: provincia dell'Ogliastra / Province of Ogliastra
Ort: Gairo
v4 a2 II
2h30
40min
1h10
40min
835m
760m
75m
x
55m
80m
zu Fuß
Bewertung:
★★★★★
2 (2)
Beschreibung:
★★★
0 ()
Verankerung:
★★★
0 ()
Charakteristik:
Kurzer Abseilcanyon, wegen des Wasserdurchsatzes am besten im Frühjahr
Süd
Charakteristik:
Kurzer Abseilcanyon, wegen des Wasserdurchsatzes am besten im Frühjahr
Anfahrt:
Wie zum Baccu Ois: Von Nuoro nicht direkt auf die alte SP 389 (südwestwärts), sondern der entsprechenden Beschilderung ('Lanusei') folgend zuerst auf die Südumfahrung von Nuoro, auf dieser 5 km westwärts, um dann auf die neue Straße nach Lanusei zu wechseln. Nach 53 km (ab Verlassen der Umgehungsstraße) kommt man an dem linkerhand etwas abseits liegenden Dorf Villanova Strisáili vorbei. Einige Kilometer weiter endet die Ausbaustrecke an der von links aus Richtung Villagrande-Strisali zulaufenden SP27. Weiter zunächst auf der alten SS389 zur Stauwurzel des Lago Alto del Flumendosa und zum Riu Sicaderba. Nun geht es rechts ab von der SP 389, auf einer Brücke über den Fluss und über ein Bahngleis nahe beim Bahnhof Villagrande Strisali (links). Dann geht es erneut über das Bahngleis. Wenige Meter danach geht rechts die Straße zum Canyon Riu e Forru ab. Wir bleiben auf der Hauptstraße und fahren weiter Richtung Taquisara. 4,6 km nach dem Abbiegen von der SS389 geht links eine Piste ab. Auf dieser geht es in südlicher Richteung. Eine links abgehende Piste ignorieren wir. Unsere Piste verzeigt sich nach 1,6 km. Hier stellen wir das Auto ab.\n\nSollten wir ein Auto haben, das für die anschließede Piste in südöstlicher Richtung geeignet ist (zB. 4x4), können wir auf dieser Piste bis zum Einstieg fahren.
Zustieg (40 min):
Wir nehmen also die Piste, die leicht ansteigend in südöstiche Richtung führt. Nach gut 550m quert dies Piste die felsige Bachrinne des Baccu Ois. Hier steigen wir ein. ( 00h 15' ) . Weiter geht es noch einmal 1350m und wir stehen am Hang über dem Baccu Farrucciu. Hier können wir zusteigen.
Tour (1 h 10):
Zunächst geht es in eine Rinne abwärts (C7 - C22). Dann der offene 55m-Abseiler. An dessen Fuß ist der Abstieg auch schon beendet.
Rückweg (40 min):
Rechts hinauf zum Anmarschweg und zurück zum Auto bzw. zum Einstieg in den Baccu Ois.

Koordinaten:

Canyon Start
39.8751°, 9.47989°
DMS: 39° 52" 30.36', 9° 28" 47.6'

DM: 39° 52.506", 9° 28.793"

Google Maps
Parkplatz Zustieg und Ausstieg
39.8841°, 9.4666°
DMS: 39° 53" 2.76', 9° 27" 59.76'

DM: 39° 53.046", 9° 27.996"

Google Maps
Canyon Ende
39.8743°, 9.4796°
DMS: 39° 52" 27.48', 9° 28" 46.56'

DM: 39° 52.458", 9° 28.776"

Google Maps

Literatur:

Karte
IGM 532 III, Ussassai, 1/25000
Canyoning Buch
Canyoning en Sardaigne.
Franck Jourdan / Jean François Fiorina
2009
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Info: Teile der Canyonbeschreibung wurden automatisiert übernommen. Konkret die Felder Weblinks, Koordinaten, Rating, Länge des Canyon, Einfachseil Mindestens von https://www.descente-canyon.com/canyoning/canyon/23101
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Daten importiert von https://canyon.carto.net/cwiki/bin/view/Canyons/BaccuFarrucciuCanyon.html

Hydrologie: