Schellaine sup.

Letztes Update: 17.10.2023 durch Wolfgang Streicher
Land: Deutschland / Germany
Region: Oberbayern / Upper Bavaria
Subregion: Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Ort: Griesen
v3 a3 IV
6h35
2h
4h10
25min
1270m
1000m
270m
x
29m
2x30m
14
1250m
zu Fuß
Besonderheiten:
Naturschutzgebiet
Bewertung:
★★★★★
2.8 (3)
Beschreibung:
★★★
1 (1)
Verankerung:
★★★
2 (1)
Charakteristik:
Alpiner Abseilcanyon, südseitig ausgerichtet. Er hat 2 Abschnitte von unterschiedlichem Charakter. Der hier beschriebene obere weitgehend offen, wiederholt mit Laufstrecken zwischen den Abseilern, der untere eng eingeschnitten. In beiden Abschnitten relativ viel Totholz.
Süd
Charakteristik:
Alpiner Abseilcanyon, südseitig ausgerichtet. Er hat 2 Abschnitte von unterschiedlichem Charakter. Der hier beschriebene obere weitgehend offen, wiederholt mit Laufstrecken zwischen den Abseilern, der untere eng eingeschnitten. In beiden Abschnitten relativ viel Totholz.
Anfahrt:
Ausgangspunkt ist die Ortschaft Griesen im Loisachtal an der Verbindungsstraße Garmisch-Partenkirchen - Ehrwald/Lermoos. Die Ortschaft liegt etwa 1200m nordöstlich der deutsch-österreichischen Grenze. Parkmöglichkeit auf beiden Seiten der Brücke.
Zustieg (2 h):
Wir starten östlich der Brücke über die Neidernach, die wenige Meter unterhalb in die Loisach mündet. Wir nehmen die Forststraße am orograf. linken Ufer der Neidernach und wandern flussaufwärts, vorbei an einer Feldkapelle. Wir queren den Nudelgraben und die Sunkenlaine. 1000m nach Beginn des Weges und 140m nach Querung der Sunkenlaine biegen wir rechts ab (Wegweiser "Schellschlicht"). Wir folgen dem Weg, der später zum Steig wird, bergauf. Auf Höhe 950 üNN verzweigt sich der Steig. Links (Wegweisung "Schellalm"-"251") geht es in wenigen Metern zum Steg über die Schellaine. Hier wäre der untere Zustieg (siehe Schellaine inf.). Will man die integrale Begehung oder den oberen Abschnitt allein machen, nehmen wir an der Verzweigung des Steiges den rechten Ast ("252") aufwärts. Zunächst in Serpentinen aufwärts queren wir dann den Hang über der Schellaine in nördlicher Richtung, um dann erneut in Serpentinen bis etwa auf Höhe 1320m üNN. Hier können wir links hineinqueren in ein Seitenkar der Schellaine, wodann der Abstieg startet. Es lohnt sich jedoch, hier noch etwas weiter aufzusteigen und dann auf etwa gleicher Höhe hinein zu queren in das nächste Kar, um dort im Bach den Abstieg zu beginnen.
Tour (4 h 10):
Zunächst einige Abseiler, dann auch Laufstrecken, bevor sich die Abseiler wieder mehren. An den Engstellen immer wieder verblocktes Totholz. Auf Höhe 1010m üNN rechts Ausstiegsmöglichkeit vor dem 2. Abschnitt. Zum nun folgenden unteren Abschnitt siehe unter Schellaine inf.
Rückweg (25 min):
Sofern wir nach dem oberen Abschnitt aussteigen wollen, rechts am steilen Hang, teilweise etwas heikel, hinausqueren, links über die Brücke und den Zustiegsweg hinunter, dann auf der Piste zurück zum Parkplatz.

Koordinaten:

Canyon Start
47.5005°, 10.925°
DMS: 47° 30" 1.8', 10° 55" 30'

DM: 47° 30.03", 10° 55.5"

Google Maps
Canyon Ende
47.4879°, 10.9299°
DMS: 47° 29" 16.44', 10° 55" 47.64'

DM: 47° 29.274", 10° 55.794"

Google Maps
Parkplatz Zustieg und Ausstieg
47.478°, 10.9405°
DMS: 47° 28" 40.8', 10° 56" 25.8'

DM: 47° 28.68", 10° 56.43"

Google Maps
(descente_3)
Canyon Ein/Ausstieg mittendrin
47.4905°, 10.9283°
DMS: 47° 29" 25.8', 10° 55" 41.88'

DM: 47° 29.43", 10° 55.698"

Google Maps
Ende oberer, Beginn unterer Abschnitt, Zu- und Ausstiegsmöglichkeit

Literatur:

Karte
TK 8531/8631, Zugspitze, 1/25000
Karte
http://geoportal.bayern.de/bayernatlas/ (interaktive topo-Karte)
Canyoning Buch
Canyoning in Bayern und Tirol (2. Auflage)
Werner Baumgarten
2013
Canyoning Buch
Canyoning in Bayern und Tirol
Werner Baumgarten
2010
30.04.2023 Nico Schneider ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ 💧 Hoch Begangen ✔
Aufgrund des hohen Wasserstands haben wir einige Haken im oberen Teil gesetzt. (Stufen waren nicht abkletterbar) Sehr viel Totholz im unteren Teil. Seil nicht vorzeitig abziehen. Manchmal muss man mehrere Stufen am Stück abseilen.
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Info: Teile der Canyonbeschreibung wurden automatisiert übernommen. Konkret die Felder Weblinks, Koordinaten, Rating, Länge des Canyon, Einfachseil Mindestens von https://www.descente-canyon.com/canyoning/canyon/22277
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Daten importiert von https://canyon.carto.net/cwiki/bin/view/Canyons/SchellaineCanyon.html

Hydrologie: