Arinella

Letztes Update: 21.04.2024 durch Wolfgang Streicher
Land: France
Region: Corse / Corsica Island
Subregion: Corse-du-Sud / South Corsica
Ort: Chisa
v3 a3 II
8h
3h30
4h
30min
840m
455m
385m
x
25m
Besonderheiten:
§ Verbot
Bewertung:
★★★★★
2.1 (1)
Beschreibung:
★★★
0 ()
Verankerung:
★★★
0 ()
Charakteristik:
Landschaftlich reizvolle Bachwanderung mit einigen wenigen Abseilern und Schwimmpassagen.
Ost
Gneis
Charakteristik:
Landschaftlich reizvolle Bachwanderung mit einigen wenigen Abseilern und Schwimmpassagen.
Anfahrt:
Von Solenzara wenige km auf der N198 kommen wir über den Fluss Travo, biegen dann in westlicher Richtung ab auf die D45 In Richtung Chisa und zwar noch vor Erreichen der Flugplatz-Zufahrt zur Rechten. Nach 7,6 km (ab N198), immer am Fluss entlang, queren wir, inzwischen auf der D645, den Travo. 4,2 km weiter fahren wir in einer engen Rechtsschleife über de Ruisseau de Coda Vacca. 1,5 km weiter kommen wir zur Pont de Bura (etwa 2 km vor Erreichen der Ortschaft Chisa). Wir fahren über die Brücke und biegen dann 550m weiter von der D645 in spitzem Winkel links ab. Wir fahren die Straße weiter - immer links haltend -, bis uns der Zustand der Straße oder ein Verbotsschild an einer Weiterfahrt hindert.
Zustieg (3 h 30):
Wir gehen den Weg weiter, der an die Piste anschließt. Er mutiert zum Pfad. Bei einer Verzweigung, wo der Pfad von A1 herauf kommt, halten wir uns rechts. Nun nmmt die Qualität sukzessive ab, ist teilweise von umgestürzten Bäumen blockiert oder ganz einfach zugewachsen. Anno 2003 gab es füruns kein Durchkommen mehr und so stiegen wir bei E2 in den Bach. Hier kann man nun in Bachbettaufwärts bis E1, sofern sich kein unüberwindbares Hindernis in den Weg stellt.\nIn den Jahren 2015 u. 2016 haben sich ein Einzelkämpfer bzw eine kleine Gruppe auf dem "Pfad" durchgekämpft, bis sie im oberen Tal wieder auf einen besseren Wegezustand trafen. Hier der Bericht von der Begehung anno 2016:\nhttps://corse-sauvage.fr/?post/2016/06/10/Boucle-Chisa-Arinella-Luvana-%2528Olivier-Hespel%2529
Tour (4 h):
Wir laufen, rutschen und schwimmen flussab. Ab und zu auch ein Abseiler. Bei dem Steg erwartet uns die erste Ausstiegsmöglichkeit. Auch danach noch attraktive Passagen, vor allem auch die unmittelbar vor der zweiten Ausstiegsmöglichkeit.
Rückweg (30 min):
Bei A1 (Hängebrücke/Betonsteg) links hinaus und den Pfad nehmen, der nach Chisa zurückführt.\nAuch bei A2 links hinauf und auf denselben Weg, der von A1 heraufzieht.

Koordinaten:

Canyon Start
41.9174°, 9.21347°
DMS: 41° 55" 2.64', 9° 12" 48.49'

DM: 41° 55.044", 9° 12.808"

Google Maps
Canyon Ende
41.9114°, 9.2432°
DMS: 41° 54" 41.04', 9° 14" 35.52'

DM: 41° 54.684", 9° 14.592"

Google Maps

Literatur:

Karte
4253 ET Aiguilles-de-Bavella (IGN TOP25) - 1/25000
Karte
https://www.geoportail.gouv.fr/ ('20240 Chisa')
Canyoning Buch
Corse, Les Guides IGN,1995 (S. 173)
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Daten importiert von https://canyon.carto.net/cwiki/bin/view/Canyons/ArinellaCanyon.html

Hydrologie: