Torrente Chiadola

Torrente Chiadola, Ciarfurle, Torrente Chiandola, Ciarfurle, Chiadola, Valle Ciadola, Chiandola Letztes Update: 19.09.2023 durch Christoph Cramer
Land: Italia / Italy
Region: Friuli Venezia Giulia
Subregion: Pordenone
Ort: Claut
v3 a2 III
50min
10min
35min
5min
660m
600m
60m
x
20m
2x20m (2x30m)
7
200m
Bewertung:
★★★★★
3.2 (4)
Beschreibung:
★★★
3 (1)
Verankerung:
★★★
2 (1)
Charakteristik:
Staudamm mit Wasserableitung direkt beim Einstieg (Risiko gering); bei unserer Begehung sehr sauberes Wasser; schöner Kalkgestein; 1-2 Rutschmöglichkeiten; sehr kurze Schlucht; lohnenswert in Kombination mit anderen Schluchten in der Gegend bzw. ideale Anfängertour, sehr gut eingerichtet; wird oft kommerziell begangen; Exposition S.
Charakteristik:
Staudamm mit Wasserableitung direkt beim Einstieg (Risiko gering); bei unserer Begehung sehr sauberes Wasser; schöner Kalkgestein; 1-2 Rutschmöglichkeiten; sehr kurze Schlucht; lohnenswert in Kombination mit anderen Schluchten in der Gegend bzw. ideale Anfängertour, sehr gut eingerichtet; wird oft kommerziell begangen; Exposition S.
Anfahrt:
Von Belluno auf der SS51 Richtung Longarone. Vor Longarone die Beschilderung Pordenone folgen. Man überquert die Brücke über den Fluss Piave. Nach der Brücke links weiter Richtung Erto, Claut (SR 251). Man fährt auf der Bergstraße hoch, vorbei an Erto bis nach Claut. Am Ortsende von Claut (nach dem Fußballplatz und der Bar „K2“) fährt man noch über die Brücke die über die Chiadola führt. Danach gleich rechts großer Parkplatz (+ schöner Picknickplatz nähe Bachbett).
Zustieg (10 min):
Von Parkplatz aus geht man runter zum Picknickplatz. Hier kann man auch schon die Holzschilder mit der Canyoning Aufschrift sehen. Man folgt dem Weg auf der orographisch linken Bachseite und steigt dann kurz zu den Häuern und der schon sichtbaren Brücke hoch. Hier gleich bei der Brücke (kleiner Klettergarten) nochmals kurz hochsteigen bis man vor der Staumauer steht. Einstieg auf ca. 660m.
Tour (35 min):
Die Chiadola ist eine sehr kurze aber durchaus lohnenswerte Kalkschlucht die perfekt eingerichtet ist. Ohne große Wegstrecke folgen die insgesamt sieben Abseilstellen bis max. 20m kurz aufeinander. Wenn es die Wassertiefe zulässt können einige stellen gerutscht werden. Unterhalb der Brücke befindet sich die letzte und höchste Abseilstelle (20m mit Dusche…). Der Stand befindet sich auf der rechten Seite und kann über ein fixes Seilgeländer sicher erreicht werden. Möchte man diese Stelle umgehen, kann vor der Brücke links ausgestiegen werden. Nach dieser Abseilstelle gelangt man in Kürze zum Zustiegsweg. Ausstieg auf ca. 600m.
Rückweg (5 min):
Bei der künstlichen Stufe links aus dem Bach steigen und den Zustiegsweg in Kürze zurück zum Picknickplatz/Parkplatz folgen.

Koordinaten:

Canyon Start
46.272°, 12.5134°
DMS: 46° 16" 19.2', 12° 30" 48.24'

DM: 46° 16.32", 12° 30.804"

Google Maps
(cwiki_1)
Parkplatz Zustieg und Ausstieg
46.2684°, 12.5127°
DMS: 46° 16" 6.24', 12° 30" 45.72'

DM: 46° 16.104", 12° 30.762"

Google Maps
Grosser, beschilderter Parkplatz unterhalb Picknickplatz in Claut (cwiki)
Canyon Ende
46.2709°, 12.5143°
DMS: 46° 16" 15.24', 12° 30" 51.48'

DM: 46° 16.254", 12° 30.858"

Google Maps
(cwiki_1)
17.08.2023 Wolfgang ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ 💧 Normal Begangen ✔
Sehr nette sehr kurze Tour. Rutschen Springen,..alles da ,..Seilstopfen braucht man meist gar nicht weils eh gleich "weitergeht"....und wenn man will gleich im Neo nochmal 6-7 min wieder rauf und nochmal runter.
08.05.2023 Christian Balla ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★ 💧 Niedrig Begangen ✔
Schöne kurze Tour. Video: https://www.youtube.com/watch?v=d7Yqty3lHu4
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Info: Teile der Canyonbeschreibung wurden automatisiert übernommen. Konkret die Felder Weblinks, Koordinaten, Rating, Ort, Länge des Canyon, Einfachseil Mindestens von https://canyon.carto.net/cwiki/bin/view/Canyons/TorrenteChiadolaCanyon.html und https://www.descente-canyon.com/canyoning/canyon/23027
09.03.2023 System User ★★★★★ 📖 ★★★ ★★★
Daten importiert von https://www.canyoning.or.at/index.php/liste-aller-canyons/511-torrente-chiadola

Hydrologie: